Leistungsgerechtes 28:28 der mB-Jugend gegen den Tabellendritten

Mit einem überraschenden aber letztendlich leistungsgerechten Unentschieden trennte sich die männliche B-Jugend des MTV am zurückliegenden Spieltag von der SG Börde Handball.

Der Gast startete dabei in die Partie als Tabellendritter und erlitt mit dem Unentschieden gegen unsere Jungs am Ende einen leichten Rückschlag beim Kampf um die Meisterschaft in der Landesliga-Süd.

A-Jugend fährt höchsten Saisonsieg ein.

Am vergangenen Wochenende waren die A-Junioren der HSG-Oha zu Gast in der Ottenroderstraße.

Nach einem erfolgreichen Hinspiel wollten unsere Jungs die Punkte unbedingt zu Hause behalten und die englische Woche mit drei Siegen am Stück abschließen.

Das Spiel startete  vielversprechend. Aus einer guten Deckung heraus gelangen einige einfache Ballgewinne die bereits in der vierten  Minute zu einem souveränen 5:0 Vorsprung führten.

Heimniederlage der D-Jugend vom MTV Braunschweig

Am gestrigen Sonntag musste sich die 2. D-Jugend vom MTV Braunschweig gegen JMSG HC BS/Timmerlah 21:26 geschlagen geben.
Das Spiel fing nicht gut an, nach erst 3 Minuten lagen die Jung-Löwen bereits mit 0:3 zurück, doch dann wurden die Braunschweiger wach und kämpften sich zurück in die Partie.
Mit einem wichtigen Anschlusstreffer in der 14.Minute von Emil Jansen zum 8:9, schöpften die Braunschweiger nochmal Hoffnung und wollten in der 2.Halbzeit das Spiel noch für sich entscheiden.
Die Mannschaft kam gut aus der Halbzeit und konnte auf 12:13 verkürzen, aber dieser Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden.
Nach knapp 33 Minuten lagen die Löwenstädter 17:22 zurück und am Ende hieß es 21:26.
Alleine der gegnerische Spieler Anatolij Merdian, welcher nächstes Jahr in die C-Jugend zum MTV wechseln wird, traf 17 mal in das Tor der Braunschweiger.
“Wir konnten ihn leider nicht stoppen“, sagte Trainer Niklas Mühlenbruch,“aber trotzdem haben wir ein gutes Spiel gemacht“.
Besonders traten Emil Jansen und Basil Bertram heraus, die ein sehr gutes Spiel abgeliefert haben.
Es spielten: Lukas Nellis (Tor), Benjamin Becker, Felix Bernhardt (3), Basil Bertram (5), Noah Reimers, Jonathan-Fynn Kaeseberg, Emil Jansen (8), Jesko Ullrich, Max Martin (1), Matti Ferger (2), Nicolas Ilinov, Samuel Kläsener, Hannes Ahrendt (2).