Handball-Hit in der VW-Halle – nur noch 400 freie Plätze

Läuft! Die Karten für die Partie MTV Braunschweig – HSV Hannover am Freitagabend in der VW-Halle (19.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr) gehen weg wie warme Semmeln. Der Handball-Hit kurz vor Weihnachten ist heiß begehrt, schon weit über 3000 Tickets sind vergeben, rund 400 nur noch zu haben. Also: Wer dabei sein möchte, sollte sich ranhalten. Wer würde dieses Ereignis schon verpassen wollen? … 😉
iri

1. Damen holt den Derbysieg!

Am Samstag fand für die Landesliga-Ladys das heiß ersehnte Stadtderby gegen die Damen der Braunschweiger Eintracht statt.

Nach der zuletzt sehr bitteren Niederlage in Wittingen lag der Fokus in der letzten Trainingswoche darauf, die Schwächen auszumerzen und das Team um Trainer Marco Wittneben und Steven Heine in seinen Stärken noch sicherer zu machen.

Befreiungsschlag – und was für einer!

Braunschweig. Welch ein Spiel, welch ein Fest! Und auch: Welch eine Erleichterung! Unsere Drittliga-Männer haben sich ihrer Negativserie entledigt und den Gästen des SV Anhalt Bernburg beim 31:18 (16:10) nicht den Hauch einer Chance gelassen. Der Sieg kommt vor dem Handball-Hit gegen den HSV Hannover in der VW-Halle gerade zur rechten Zeit.

Gegen Bernburg unter Zugzwang

Braunschweig. Die Ziele sind klar gesteckt: Gegen den SV Anhalt Bernburg am Samstag in der Alten Waage soll und muss ein Erfolg her. Der MTV ist also unter Zugzwang – nach sieben Niederlagen in Folge wollen die Mudrow-Schützinge endlich wieder das Gefühl des Siegens spüren. Und sich eingroofen für das Spiel der Spiele eine Woche später gegen den HSV Hannover in der VW Halle.

Überzeugende Vorstellung der mBJ beim 34:22-Sieg gegen den HSC Ehmen – Tor des Tages durch Jonas Grubert

Die Landesligamannschaft des MTV läutete am 1. Advent – in ihrem letzten Hinrundenspiel – die Weihnachtszeit mit einer überzeugenden Vorstellung gegen den HSC Ehmen in der Halle Ottenroderstraße ein und begeisterte dabei ihre zahlreichen Fans auf der Tribüne mit einer geschlossenen und konzentrierten Mannschaftsleistung.
Mit Abstand das schönste und spektakulärste ‚Tor des Tages‘ beim 34:22-Sieg warf dabei Linksaußen Jonas Grubert. Nach einem abgefangenen Angriff und schnellem Umschaltspiel lief Jonas Grubert allein auf das gegnerische Tor zu, kam dann zwar leicht aus dem Tritt und beförderte dann aber noch in einer Art ‚Flug-Wurf‘ den Ball ins gegnerische Tor – Höchststrafe für jeden Torwart.
Im Verlauf des Spiels war Daniel Schade wieder mit 8 Toren erfolgreichster Torschütze der Mannschaft und überzeugte wieder mit gutem Spielaufbau und konzentrierten Torabschluss. Ein klarer Aufwärtstrend war auch bei Jonas Roske (6 Tore) festzustellen, der seine spielerische Klasse über die volle Spielzeit auf der Spielfläche eindrucksvoll demonstrierte und nicht auf der Bank.
Am gegnerischen Kreis stiftete Kreisläufer Vitja Linck ständig Unruhe und riss durch sehr gutes Stellungsspiel die eine oder andere Lücke und ermöglichte es unseren Torschützen so, im Torabschluss erfolgreich zu sein.
Beide Torhüter hatten ebenfalls ihren Anteil am Zustandekommen des guten Spielergebnisses. So scheiterte der Gast mit zwei von insgesamt vier 7-Metern mehrfach. Kevin Selzer und Jan Holzhauer waren zudem auch maßgeblich daran beteiligt, den Vorsprung über die gesamte Spielzeit auf bis zu 14 Toren (38. Minute) auf- und auszubauen.
Nicht vergessen werden dürfen bei der heutigen Mannschaftsleistung auch Leander Kanne, Jakob Braun, Lars Steffen, Ben Schlösser, Tim Grollmisch und Moritz Pfützenreuter, die allesamt mit wichtigen Torerfolgen sich über die gesamte Spielzeit in den Dienst der Mannschaft stellten und einen ganz wichtigen Anteil am Zustandekommen der heutigen Teamleistung hatten.
Der Spielverlauf ist schnell erzählt: In der 14. Minute führte der MTV bereits souverän mit 10:4 Toren und ging mit einer 17:10-Führung in die Halbzeitpause. Der Spielstand wurde anschließend kontinuierlich bis zur 38. Spielminute auf 28:14 ausgebaut. Letztendlich setzte Leander Kanne in der 50. Spielminute mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt zum 34:22 Endstand.
Am kommenden Sonntag, den 9. Dezember (16.00 Uhr), kommt es zum ersten Rückrundenspiel in der Landesliga Süd gegen die HSG Warberg/Lelm (Hinspiel 18:18) in der Ottenroderstraße. Das Hinspiel war bereits heiß umkämpft, so dass das Rückspiel am 2. Advent verspricht mindestens genauso spannend zu werden.
Mannschaftsaufstellung: Jan Holzhauer, Kevin Selzer – Daniel Schade (8), Jonas Roske (6), Tim Grollmisch (5), Moritz Pfützenreuter (4), Jonas Grubert (3), Ben Schlösser (3), Leander Kanne (3), Lars Steffen (1), Jakob Braun (1), Viktor Linck

MTV II mit Kantersieg gegen die HSG Plesse-Hardenberg

Der MTV II zeigt im wichtigen Spiel gegen die HSG Plesse-Hardenberg eine mehr als überzeugende Leistung und setzt mit einem 20:31 Kantersieg ein deutliches Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Angeführt vom zehnmaligen Torschützen und von der HSG als Prügelzwilling deklarierten Folke Smidt fuhren die Löwen einen klassischen Start-Ziel-Sieg ein.