eves_information technology AG unterstützt die 3. Liga Handballer

Braunschweig. In der kommenden Saison 2018/2019 wird die eves_information technology AG das 3. Liga Team als Trikotsponsor unterstützen.

Das Unternehmen ist ein international aufgestelltes Software- und Systemhaus und beschäftigt am Firmensitz Braunschweig 60 Mitarbeiter. Zu den Kernthemen gehören Softwareentwicklung, App-Entwicklung, Mobile Solutions und Projektmanagement. Dabei reicht das Portfolio von der Anforderungsanalyse, über die Konzepterstellung, dem Design, der Umsetzung, der Qualitätssicherung bis hin zur Wartung der Lösungen.

C-Jugend steigt in die Oberliga auf!

Am letzten Sonntag war es soweit. Nach der erfolgreichen Landesligarelegation musste unser Team in der Oberliga-Aufstiegsrunde gegen die Teams aus Anderten, Misburg, Bothfeld und Weende antreten. Glücklicherweise haben wir den Zuschlag für die Ausrichtung des Turniers erhalten und konnten in unser Heimhalle (Ottenroder Sporthalle) spielen. An dieser Stelle soll allen Eltern und weiteren Unterstützern gedankt werden. Ob am Holzkohlegrill, Kuchenbuffet oder am Zeitnehmertisch – ohne eure Hilfe hätte wir das Turnier nicht ausrichten können!

Hochklassiger Jugendhandball – C-Jgd. Oberliga Relegation

Nachdem sich unsere männliche C-Jugend ungeschlagen mit 4 Siegen für die Landesliga qualifiziert hat, steht nun die Aufstiegsrunde für die höchste Spielklasse in dieser Altersstufe an. In der Ottenroder Sporthalle (Beethovenstr. 40, 38106 Braunschweig) wird am kommenden Sonntag, 27. Mai von 10 bis 18 Uhr die Oberliga-Relegation in Turnierform ausgespielt. Im Modus „jeder gegen jeden“ muss das Team von Trainer Udo Falkenroth gegen TSV Anderten, Tuspo Weende, SG Misburg und TuS Bothfeld antreten. Die Mannschaften die am Ende Platz 1 und 2 belegen, qualifizieren sich direkt für die Oberliga. Platz 3 berechtigt zur Teilnahme an der 2. Aufstiegsrunde.

2. Damen vs SG Adenstedt 25:21 (11:6)

Anders als im Hinspiel, wurde es hier in der zweiten Halbzeit nochmal spannend.

Wir starteten gut in die Partie und gingen schnell mit 3:0 in Führung.
Unsere Abwehr stand kompakt und zwang den Gegner immer wieder zu verzweifelten Rückraumwürfen.
Bis zur Halbzeit konnten wir einen Vorsprung von 5 Toren aufbauen und gingen mit 11:6 in die Halbzeitpause.

Überraschung beim HSV Hamburg bleibt aus

Hamburg/Braunschweig. Es hat nicht sollen sein: Beim großen HSV Hamburg gelang unseren Drittliga-Handballern keine Überraschung. Mit 22:33 (9:14) unterlagen sie dem Zweitliga-Aufsteiger am Ende deutlich. Bei vollem Haus und somit knapp 3600 Zuschauern war die Stimmung entsprechend munter.