3. Herren

Die 3. Herren tritt in der Saison 2018/19 in der Landesliga Braunschweig an.
Trainer: Ariel Panzer
Kontakt:

Tabelle & Spielplan


3. Herren verliert zu Hause gegen Edemissen mit 23:25

Wer keine Tore wirft, holt auch keine Punkte – ist das nüchterne Fazit des 4. Saisonspiels gegen die HSG Nord Edemissen, welches wir mit 23:25 verloren. Nach einem guten Start in die Saison waren wir heiß, die Siegesserie fortzuführen und gegen HSG Nord Edemissen, weitere Punkte bei uns in Braunschweig zu behalten. Von der ersten Minute an gelang es uns jedoch nicht, diesen Schwung auf’s Spielfeld zu bringen, was uns im Angriff nicht glänzen ließ. Trotz eines vernünftigen Abwehrspiels schafften wir es uns kaum, schnelle Bälle über die zweite Welle oder klassisch aus einem Spielzug heraus zum erfolgreichen Torabschluss zu bringen. Dies führte dazu, dass Edemissen gegen Ende der ersten Halbzeit zwischenzeitlich mit fünf Toren zur Pause mit einem Zwischenstand von 9:13 führte. In der zweiten Halbzeit präsentierten wir uns zu weiten Teilen nicht viel ideenreicher und hatten mit diversen knappen Würfen und Pfostentreffern auch noch wenig Glück, sodass der Abstand bis zur 50. Minute auf 17:24 anwuchs. Zur Schlussphase rissen wir uns jedoch noch einmal zusammen, sammelten alle unsere Kräfte und verkürzten in einer starken Mannschaftsleistung innerhalb von 5 Minuten auf den Zwischenstand von 22:24. Dieses Auftreten konnten wir aber nicht bis zum Ende hochhalten, sodass wir mit einem 23:25 Endstand unsere erste Saisonniederlage hinnehmen mussten. Insgesamt war das Spiel zum Abhaken, aber die Schlussphase hat uns gezeigt, dass wir selbst zu später Spielzeit das Potential haben, die Power aufzubringen, um ein Spiel noch selbstständig drehen zu können. Am nächsten Wochenende erwarten wir mit voller Vorfreude Eintracht Braunschweig, um mit viel Biss um zwei weitere Punkte in der Ottenroder Halle anzutreten. Für den MTV spielten: Germer, Tschapke (beide Tor), Stock (8), Behrens (4), Dederding (3), Block, Holste (je 2), Hahn, Bullrich, Schadt, Thienel (je 1), Quickert, Winkler, Jurke

Keine Kommentare


3. Herren gewinnt knapp in Langelsheim

Nach den beiden Heimsiegen zum Auftakt der Saison stand nun mit dem Spiel in Langelsheim das erste Auswärtsspiel an und wurde mit 35:32 gewonnen. In dem von vielen Zeitstrafen geprägtem Spiel wollten wir direkt an die gute Leistung der letzten Woche anschließen. Dies gelang uns in den ersten Minuten trotz der Verletzung von Mats Rave direkt zu Beginn mit schnellen Toren aus der zweiten Welle gut. Daher sind wir nach 10 Minuten mit 3 Toren in Führung gegangen. Der Gastgeber ließ sich davon jedoch nicht einschüchtern und konnte immer wieder selber zu einfachen Toren kommen, weshalb wir uns nicht weiter absetzen konnten. Nach einer Auszeit nahm unser Spiel jedoch wieder an Fahrt auf und wir führten zur Halbzeit 14:18. Nach der Halbzeit jedoch bauten wir mit einem konzentrierten Spiel unseren Vorsprung Tor für Tor aus bis zu einer 8-Tore Führung etwa 10 Minuten vor Schluss. In der Schlussphase warf die Mannschaft aus Langelsheim sechs Tore in Folge, wodurch das Spiel nochmal unnötig knapp wurde. In dieser Phase konnten wir nicht unser Spiel aufziehen, wodurch Langelsheim diesen Lauf hinlegen konnte. Der Vorsprung war jedoch groß genug um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Im nächsten Heimspiel erwarten wir am Samstag um 15 Uhr die HSG Nord-Edemissen. Für den MTV spielten: Germer, König (Beide Tor), Dederding, Behrens (je 8), Tempel, Block (je 4), Katschewitz, Quickert (je 3), Jurke, Mohrig (je 2), Hahn(1), Winkler, Rave

Keine Kommentare


Souveräner Sieg der 3.Herren

In einem Spiel geprägt von guter Deckungsarbeit und schnellem Umschalten gewann die III. Herren gegen den Vfl Lehre mit 31:21 (15:9).   Heimspiel am Sonntag in der Ottenroder Halle gegen den Vfl Lehre. Der erwies sich in den letzten Jahren immer als schwer zu spielender Gegner. Auch Lehre hatte sein erstes Spiel gewonnen, das sogar deutlich. So galt es, von Anfang an die Konzentration und das Tempo hochzuhalten um es dem Gegner schwer zu machen. In den ersten Minuten gelang dies noch nicht ganz, hinten stand man noch nicht dicht genug und vorne sorgte jedoch vor allem Mats Rave mit einfachen Toren, dass die erste Viertelstunde auf Augenhöhe blieb (6:6 nach 14Minuten). Anschließend sorgte die dichte Deckung und der immer besser aufgelegte Torwart Christian Germer für einen guten Rückhalt und das somit mögliche Tempospiel, wodurch man auf 15:9 zur Halbzeit wegzog. Anfang Zweiter Halbzeit ging es gut weiter, die 3.Herren zog auf 18:9 und 20:12 davon, danach nahm sich die Mannschaft zurück, das Gefühl des sicheren Sieges ließ Lehre  mit vier Toren am Stück zurück ins Spiel kommen. Nach einer Auszeit riss sich die Dritte jedoch zusammen und gewann am Ende sicher mit 31:21. In der folgenden Woche gilt es dann erstmals auswärts gegen die HSG Langelsheim/Astfeld den guten Eindruck  der ersten beiden Spiele zu bestätigen. Für den MTV spielten: Germer, König (beide TW), Katschewitz (7), Rave, Bullrich (je 6), Hahn, Winkler (je 3), Jurke, Holste (je 2), Schadt, Thienel (je 1), Behrens, Quickert, Tempel

Keine Kommentare


Auftaktsieg für die dritte Herren

Im ersten Spiel der neuen Saison konnten wir direkt die ersten Punkte der Saison holen. Nach einem Rückstand von zwei Toren zur Halbzeit (12:14) gewann man am Ende  28:25.   Zu Beginn konnten wir uns dank einer konzentrierten Leistung in der Abwehr und im Angriff auf ein 5:1 absetzen. Dank der guten Arbeit hinten kam man dabei gut ins Tempospiel . Danach konnten wir die Leistung so nicht beibehalten, sodass sich ein enges Spiel entwickelt hat und wir uns nicht weiter absetzen konnten. Den Gästen gelang es dann das Spiel mit zwei Überzahlspielen das Spiel zu drehen und sich die Halbzeitführung zu sichern. Nach der Halbzeitansprache legten wir direkt wieder einen guten Start hin und glichen das Spiel schnell aus. Die Kreisanspiele des Gegners, die in der ersten Halbzeit häufig vorkamen, wurden nun besser unterbunden. Bis zur 45. Minute war es weiterhin sehr eng, jedoch gelang es sich mit fünf Toren in Folge auf 24:21 abzusetzen. Diese Führung haben wir dann bis zum Ende gehalten, obwohl die Gäste sich zwischenzeitlich nochmal näher herangearbeitet haben. Nach diesem erkämpften Sieg, bei dem sich noch einige vermeidbare Fehler einschlichen empfangen wir am kommenden Sonntag um 17:00 den VfL Lehre in der Ottenroder Straße. Es spielten: Germer, Zurek (Beide Tor), Dederding (6), Rave (5),Bikker (4), Jurke, Katschewitz, Winkler (je 3), Bullrich (2), Block, Quickert (je 1), Hahn, Holste, Thienel

Keine Kommentare


Testspiele der 3.Herren mit unterschiedlichem Ausgang

Am vergangenen Wochenende hieß es endlich: „raus aus den Laufschuhen und rauf auf’s Parkett“, denn mit gleich zwei Testspielen hat der MTV III das Ende ihrer Saisonvorbereitung eingeläutet. Zuerst wurde am Freitag Hornburg vor heimischer Kulisse empfangen, woraufhin am Samstag auswärts gegen Nordharz angetreten wurde. Aufgrund vieler personeller Änderungen war insbesondere die gegenseitige Abstimmung ein wichtiger Punkt, da sowohl ein neues Trainerteam mit Ariel Panzer und Christian Colodie, als auch einige neue Spieler zu dieser Saison zu begrüßen sind. Mit Felix Plath (2. Herren), Christian Cassens, Erik Hartmann (4.Herren) und Marco Magalowski verließen uns vier Spieler. Dafür können wir Alex Schadt, Manuel König (eigene A-Jugend), Alex Tschapke, Lukas Block und Jonas Weber bei uns begrüßen und auch auf Unterstützung aus der A-Jugend zählen. Im ersten Spiel gegen Hornburg hatten die MTVler mit einer 25:26 Niederlage das Nachsehen. Trotz der zwei Ligen Unterschied zur Regionsliga der Hornburger, fanden wir in der Abwehr keinen Zugriff auf das Spiel und zeigten sich im Angriff noch sehr uneingespielt. Es wurde deutlich, dass wir uns mit den Zugängen und jungen Spielern aus der eigenen Jugend erst einmal wieder neu formieren müssem. Gleich nach der Partie hat das Trainergespann um Christian Colodie und Ariel Panzer die Fehler und Unstimmigkeiten des Spiels analysiert und sich mit der Mannschaft mental auf das kommende Spiel vorbereitet. Nachdem am Freitag alle Wunden geleckt wurden, ging es am Samstag auswärts gegen den Regionsoberligisten Nordharz auf die Palette. Die Anfangsphase war, ganz im Gegenteil zum Spiel am Vorabend, eine Wucht! Nordharz wurde mit einer richtig bissigen Abwehr und einer schnellen und aufmerksamen ersten und zweiten Welle überrollt, sodass es nach zwanzig Minuten schon 19:5 für den MTV stand. Mit Verlauf des Spiels wurde das Tempo etwas rausgenommen und wie es sich für ein Testspiel gehört, auch andere taktische Maßnahme, wie z.B. eine 5:1-Abwehr, ausprobiert, sodass die Partie mit 41:27 ausging. Insgesamt war es ein sehr gelungenes Vorbereitungs-Wochenende, in dem wir einen großen Schritt gemacht haben zur Einstimmung in die neue Saison. In den nächsten Wochen muss noch weiter hart am Landesliganiveau gearbeitet werden, aber das war schon einmal ein guter Auftakt – wir freuen uns auf die kommenden Spiele! Zum Beginn der neuen Saison werden wir am Samstag um 17:00 in der Halle an der alten Waage die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen empfangen.

Keine Kommentare


3. Herren spielt Unentschieden in Elm

In einem meist eng geführten Spiel schaffte  es die Dritte nicht, sich entscheidend abzusetzen und gab den Sieg am Ende aus der Hand.   Es begann anfangs noch zu schleppend, in der Abwehr griff man noch nicht richtig zu und der Angriff musste sich erstmal mit dem Ball zurechtfinden. Daher führte Elm lange Zeit mit Zwei Toren, kurz vor der Halbzeit kam man noch mit einem Tor heran.  Schwierig gestaltete sich bereits in der ersten Hälfte die Kommunikation mit den Schiedsrichtern, die bei Nachfragen einer Situation unsererseits jemals Zwei Minuten gaben und man mehrfach in Unterzahl spielen musste. Trotzdem lag man nur mit einem Tor zur Halbzeit hinten. In der Zweiten Hälfte lief es sowohl vorne als auch hinten besser, über Malte Stock und Mats Rave kam man zu einfachen Toren im Rückraum und Gegenstößen von Teja Tempel. Einzig die Wurfquote verhinderte eine höhere Führung als Zwei Tore (15:17; 18:20; 25:27). Hinzu kam kaum vorhandenes Fingerspitzengefühl des Gespannes, die insgesamt 3mal Rot auf Seiten des MTVs gaben, was die Aufgabe nicht leichter machte. Trotzdem hatte man es in den letzten Minuten selbst in der Hand, den Sieg mitzunehmen, konnte sich mit der letzten Entscheidung jedoch nicht durchsetzen. Entstand 27:27   Es spielten: Germer, Hartmann (beide Tor), Tempel (7), Stock, Rave (je 5), Behrens (4), Plath (3), Winkler (2), Hahn, Colodie

Keine Kommentare


Derbysieg gegen Eintracht Braunschweig ! - 3. Herren holt wichtige 2 Punkte im Abstiegskampf

Die 3.Herren kann sich im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen und holt nicht nur zwei Derby- und Auswärtspunkte und bleibt damit gegen Eintracht Braunschweig ungeschlagen, nein die Männer holen auch zwei verdammt wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Das Spiel - Auswärts in der Heimstätte der Eintracht - endete letztendlich 35:30 für die MTV-Löwen. Von Beginn an entwickelte sich ein erwartbares, ausgeglichenes Spiel, da es zum Einen für beide Mannschaften um den Klassenerhalt ging und zum Anderen war es klar, DAS Braunschweiger Stadtderby der Liga. Bei einem Sieg der Eintracht wären sie punktgleich mit der Weyhe-Truppe gewesen und andersherum hätte man gleich sich mit vier Punkten Vorsprung vor den BTSV Löwen Luft verschafft. Aufgrund dieser Wichtigkeit der Partie entwickelte sich zu Beginn nicht wirklich ein Löwenkampf, sondern eher ein Spiel eines Kätzchen mit einem Wollknäul. In der MTV Abwehr fanden die Hausherren immer wieder Lücken und konnten entweder selbst einfache Tore machen oder ihren Kreisläufer in Szene setzen. Auf beiden Seiten wollte an diesem Tag einfach nicht alles gelangen. Doch auch der MTV konnte einige einfache Treffer - vorallem durch Tim Alex und Malte Stock - verbuchen. Man kam bis zur Halbzeit nie über eine 2 Tore - Führung hinaus, sowohl für die Gastgeber als auch für die Gäste. So ging es mit einem 16:17 aus Gästesicht in die Halbzeit. Es war kein gutes Handballspiel bis dahin, aber man hatte nun Zeit, Luft zu holen und einen Plan für die 2.Halbzeit zu besprechen. So wollte man nun die Tore vorne machen und endlich sicherer stehen in der Abwehr. Nach der Halbzeit setzte sich das fort, was sich in der 1.Halbzeit zeigte: Das Spiel war sehr ausgeglichen und der Heimkeeper kam immer besser ins Spiel, zudem wurden teils zu schnell die Offensivaktionen gestartet. Die Abwehr fand bis gute 10 Minuten vor Ende nur teilweise statt. Nach einer guten Abwehraktion, folgten oft wieder ein, zwei, schlechte. Das Spiel war bis zur 50. Minute völlig ausgeglichen und offen im Ausgang. Von nun an entwickelte sich aber ein wirkliches Kampfspiel, so schalteten sich die Zuschauer nun auch mit ein ins Geschehen und feuerten beide Mannschaften toll an. Die Betitelung eines Löwenkampfes gab es nun doch noch zu Recht. Mit einem nun glänzenden parierendem Timon Wilken im Tor und mit den treffsicheren Malte Stock sowie dem gut aufgelegtem Niklas Wolters im Angriff war man nun auf der Siegerstraße. In den letzten Minuten wurde zusammen gefightet, wie es sich für echte MTV Braunschweig - Löwen gehört. Da machte es auch unserem Raketen-Ronny nichts aus, dass er sich bei einer kurzen Bruchlandung im Konter einen offenen Cut am Kinn holte - natürlich als Erinnerung an diesen tollen Derbysieg. Danke an die aushelfenden Tim Alex, Niklas Wolters und Timon Wilken, hat Spaß gemacht mit euch -  ihr hattet einen sehr großen Anteil am Erfolg! ..und natürlich auch an die Zuschauer - ihr wart super ! Es spielten: Hartmann, Wilken, Germer (ohne Einsatz), Stock (9/4), Wolters (8), Alex (7), Behrens (4), Tempel (3/1), Mohrig (2), Plath, Winkler (beide 1), Bullrich, Hahn. Nächsten Samstag steigt dann der letzte Heimspieltag in der Alten Waage. Um 17 Uhr spielen die 3.Herren und dann kommt um 19.30 Uhr die 1.Herren mit ihrem letzten Heimspiel der aktuellen Saison !  

Keine Kommentare


Wichtiger Sieg gegen den Abstieg – 3. Herren gewinnen 35:22 gegen den VfL Lehre

Die Tabellensituation bleibt für die Löwenstädter bis Saisonende angespannt. Die letzten 5 Spiele der Saison sind allesamt Endspiele gegen den Abstieg. So auch das Duell gegen den VfL Lehre, der ein direkter Tabellennachbar der Löwen ist und ebenfalls um jeden Punkt kämpfen muss. An einem sonnigen Donnerstagabend treffen sich die Weyhe-Jungs zum Nachholspiel und gleichzeitigen Derby in Lehre. Bei warmtemperierten Plusgraden in der Halle wollten die Braunschweiger mit Dampf und Kampf wichtige 2 Punkte holen. Trotz der Spielansetzung in der Woche fanden sich zahlreiche Zuschauer und Teile der 1. und 2. Mannschaft des MTV, die dieses Spektakel nicht verpassen wollten! Los ging es mit einem Gegentreffer, der jedoch die einzige Führung für die Lehrer an diesem Tag sein sollte. Schnell hatte man die passende Antwort parat und konnte nach acht Spielminuten mit zwei Toren in Führung gehen. In den darauffolgenden zehn Minuten gestaltete sich jedoch ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe. Dank Timon Wilken im Tor, der der Mannschaft ordentlich den Rücken stärkte, konnten die Braunschweiger Jungs trotz überhasteten Abschlüssen und technischen Fehlern die Führung behaupten. Der Coach nahm eine Auszeit beim Stand von 8:6 aus Gästesicht in der 17. Minute und rüttelte die Jungs wach, was Früchte tragen sollte. Anschließend legte der MTV los. Die Deckung stand kompakter und gegnerische Fehler wurden durch die erste und zweite Welle bestraft. Vor allem die Außenspieler konnten sich in dieser Phase beweisen und den Vorsprung bis auf zwischenzeitlich sechs Tore ausbauen. Bis zur Halbzeit konnte Lehre auf 11:16 verkürzen und alle Beteiligten waren froh bei saunaähnlichen Temperaturen in der Halle etwas frische Luft zu schnappen und vor allem den Wasserhaushalt aufzufüllen. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Im Angriff strahlte jeder Spieler Gefahr aus, sodass gute Wurfpositionen herausgespielt wurden. Falls es doch mal den 7-Meter pfiff gab, wurden diese eiskalt von Teja Tempel verwandelt, der seine ganze Wurfpalette zelebrieren konnte. In dieser Phase fand der Gegner kein geeignetes Mitteln, um die Abwehr oder den Torwart zu überwinden. Somit kassierte man bis zur 41. Minute nur ein Gegentor und konnte sich bis auf ein 23:12 weiter absetzen. Doch der Gegner gab nicht auf und kämpfte weiterhin erbittert. Teilweise kassierten die Löwen zu einfache Tore im letzten Abschnitt der Partie. Doch an diesem Tag hatte man immer die passende Antwort darauf, sodass am Ende ein 35:22 auf der Anzeigetafel stand. Nun heißt es, schnell zu regenerieren und am Samstag im Stadtderby gegen Eintracht Braunschweig erneut alles zu geben, um wichtige Punkte einzufahren und das Prestigeduell zu gewinnen. Anpfiff ist am morgigen Samstag um 19 Uhr in der Güldenhalle.

Keine Kommentare


Braunschweigs Dritte besiegt Spitzenreiter

Im eng umkämpften Spiel gewann MTV BS III mit 27:24 (14:13)   Weiterhin im Abstiegskampf steckend, galt es im Spiel in der alten Waage gegen den Tabellenersten MTV Groß Lafferde alles zu geben. Der Kampf wurde von der 1. Minute an im Spiel gezeigt, die Deckung war hellwach und Lafferde ließ sich anfangs davon überraschen, wodurch Braunschweig mit 4:0 in Führung gehen konnte. Die Klasse von Lafferde zeigte sich jedoch, sie kamen beim Stand von 7:7 wieder heran. Die Deckung um Malte Stock stand gut, und ansonsten raubte Timon Wilken im Tor Lafferde den letzten Nerv. Vorne blieb man selbst immer geduldig, spielte die Situationen gut aus und kam über Katschwitz, Albrecht und Stock zu einfachen Toren. Einziges Manko: Auch der Torwart der Gegner machte seine Sache gut und es wurden viele hundert Prozentige nicht genutzt. Trotzdem spielte man in der Zweiten Halbzeit clever und ließ sich auch von einer zweifachen Manndeckung in den letzten Minuten nicht beeindrucken. Endstand 27:24 Es spielten: Germer, Hartmann, Wilken (alle Tor), Tempel (6), Katschewitz (5), Stock (4), Albrecht, Bullrich ( je 3), Winkler (2), Hahn, Quickert, Mohrig, Meurer (je 1), Rave

Keine Kommentare


3.Herren sichern sich Sieg im 4-Punkte Spiel !

Endlich konnten sich die Männer der Landesliga-Herren wieder belohnen und gewannen verdient mit 32:20 gegen die HSG Langelsheim/Astfeld. Am Samstag trafen die Weyhe-Jungs gegen den Tabellenletzten aus Langelsheim/Astfeld in der ehrwürdigen Alten Waage an. Es musste ein Sieg her, um wichtige Punkte gegen den Abstieg zu gewinnen. Schaut man auf die Tabelle der Landesliga geht es sehr eng zu. Zwischen Platz 7 und dem vorletzten Tabellenplatz 13 liegen lediglich 4 Punkte Unterschied. In den letzten beiden Partien konnte man den gegnerischen Teams Paroli bieten, jedoch fehlte die letzte Konsequenz, um verdiente Punkte einzufahren. Gegen Langelsheim musste man sich endlich wieder belohnen, vor allem war es ein 4 Punkte -Spiel! Beide Mannschaften tasteten sich langsam an das Spiel heran. Vielleicht haben die Löwenstädter den Start etwas verschlafen und mussten durch die recht frühe Verwarnung des Coaches wachgerüttelt werden. Aber von da an kam man immer besser in die Partie. Im Angriff wurde länger gespielt, bis sich eine gute Wurfchance ergab und die Abwehr wurde immer stabiler. Falls doch das Zeitspiel drohte, konnte ein gut aufgelegter Phil Leuchter ein paar Fakeln aus dem Wurfarm zaubern, die stark an Son-Goku`s "Kamehameha"erinnerten. Auch die sonst vermisste erste und zweite Welle kam zum Vorschein, sodass einfache Tore erzielt wurden und man sich bis auf 14:11 zur Halbzeitpause absetzen konnte. Aber so richtig zufrieden wirkte keiner in der Pause. Jeder wusste, dass das Spiel noch nicht gegessen ist. Die Gäste kamen immernoch zu oft durch unkonventionelle Offensivabschlüsse zu Toren. Der Plan stand fest. Genauso weiter machen und den Gästen so schnell wie möglich den Zahn ziehen. Gesagt – getan! Die zweite Hälfte begann konzentriert und fokussiert für die Mannen aus Braunschweig. Nach 8 gespielten Minuten konnte man sich erstmals mit 6 Tore absetzen (19:13, 38. Minute). Die Abwehr stand ordentlich und falls doch ein Ball durch die Löwenstädter Abwehr kam, konnte Erik Hartmann diese parieren. Im Angriff wurde vor allem Malte zu guten Tormöglichkeiten eingeladen, die er sich natürlich nicht nehmen ließ. Beim Stand von 21:15 in der 45. Minute gaben sich die Gäste sichtlich geschlagen. Die sich häufigen technischen Fehler wurden durch die Weyhe-Jungs bestraft und direkt in einfache Tore umgewandelt. Die letzten 15 Spielminuten gingen mit 11:5 an den MTV, sodass am Ende ein verdienter 32:20 Sieg zu Buche stand. Ein ganz wichtiger Sieg für das Selbstbewusstsein der Jungs und natürlich für den Klassenerhalt! Ein Dank geht auch raus an Niklas Thienel, der uns netterweise ausgeholfen hat, sodass man am Kreis für dieses Spiel gut aufgestellt war. Nun heißt es fast einen Monat Spielpause bis es am 14.04.18 in der Alten Waage um 17h wieder mit dem Spielbetrieb weiter geht. Bis dahin können noch einige Stellschrauben gedreht werden, um dann dem klaren Favoriten und Tabellenführer aus Groß Lafferde eventuell ein Bein stellen zu können. Es spielten für den MTV: Hartmann, Germer (beide Tor), Leuchter (8), Stock (7), Plath (5), Winkler (4),Behrens, Quickert (beide 3), Bullrich (2), Mohrig, Hahn, Katschewitz, Thienel, Rave.

Keine Kommentare