1. Damen

Unsere 1. Damen spielt in der Saison 2018/2019 in der Landesliga Braunschweig.

Tabelle & Spielplan

 


Verschmerzbares Pokal-Aus gegen Peine

Am vergangenen Samstag waren die Oberliga-Damen aus Peine zu Gast in der Güldenstraße. Die Marschrichtung beider Mannschaften war klar, keine Verletzten und nicht mit aller Macht weiterkommen. Entsprechend entspannt war auch die Stimmung in der Halle und auf dem Feld. Die Braunschweigerinnen probierten viel aus und rotierten auf allen Positionen. Trotz der dadurch oft ungewohnten Konstellationen stand die Abwehr ziemlich sicher und es konnten tolle Konter und im Angriff auch gute Überzahlsituationen herausgespielt werden. Lediglich bei der konsequenten Nutzung der Chancen haperte es mal wieder… Zur Halbzeit lagen die Hausherrinnen mit 6 Toren zurück. In der zweiten Halbzeit bekamen die MTV Ladys dann Verstärkung durch Jana Lange, die direkt vom Dienst in die Halle kam (siehe Foto). Zwischenzeitlich waren die Mädels allerdings so von der Rolle, dass man sogar mit 10 Toren zurücklag. Doch ganz so leicht wollte man es den Peinerinnen dann doch nicht machen, und so kämpfte man sich noch einmal auf 5 Tore heran. Am Ende geht die Niederlage mit 25:30 völlig in Ordnung und die Löwinnen steigen damit aus dem Pokal aus. Für Braunschweig spielten: Behm (Tor), Wählisch (9/3), Brandt (4), Lange (3), Linke, Benick, Lempke (je 2), Rutenberg (2/1), Hinzen (1), Mathey

Keine Kommentare


Souveräner Heimsieg der 1. Damen

Am Samstagnachmittag empfing die erste Damen des MTV Braunschweig den Landesliga-Aufsteiger aus Schedetal/Volkmarshausen zum Heimspielauftakt der neuen Spielzeit. Nachdem die MTV Ladys beim ersten Spiel der Saison auswärts in Dransfeld keine Punkte mitnehmen konnten, sollte nun ein Sieg her. Da zunächst nur fünf Feldspielerinnen und eine Torhüterin des MTV fest zugesagt hatten, wurde beim Gegner für eine Spielverlegung angefragt. Diese lehnten die Anfrage jedoch ab, da der Bus für die Fahrt nach Braunschweig schon gemietet war. Glücklicherweise konnte die erste Damen drei Spielerinnen aus der zweiten Damen dazugewinnen - danke nochmal an Jessica, Alina und Johanna! Auch Franziska Mathey kehrte nach einer Handballpause wieder zurück und gab nach zwei Trainingseinheiten ihr Debüt in der Landesliga. Die MTV Ladys starteten hochkonzentriert in die Partie, sodass es nach gut zehn Minuten 4:2 stand. Während es vorne im Angriff noch einige Abstimmungsprobleme gab, stand die Abwehr hinten kompakt, sodass die Gäste nur selten zum erfolgreichen Abschluss kamen. Durch einige tolle Paraden von Torfrau Jule, konnte die Führung bis zur Pause auf 14:6 durch Helen ausgebaut werden. Nach der Pause machten die MTV Ladys da weiter, wo sie aufgehört hatten - nur noch konsequenter im Angriff. Zwischenzeitlich lag der MTV nach ein paar ansehnlichen Kreisanspielen von Franzi mit 24:10 in Führung. Schlussendlich gewannen sie das Spiel mit 28:18 und konnten damit die ersten Punkte in der neuen Saison für sich entscheiden. Das nächste Heimspiel findet am 27.10. um 17 Uhr in der Alten Waage zur Einstimmung auf das Spiel unserer Dittliga-Herren statt. Über Unterstützung freuen wir uns sehr! MTV Braunschweig: Behm; Rutenberg (10/3), Wählisch (7/3), Kröger, Lange, Fiedler, Jerke (je 2), Brandt, Schuster, Mathey (je 1), Kringel, Linke

Keine Kommentare


Ein Auftakt nach Maß im Pokal

Unter keinem guten Vorzeichen stand das Pokalspiel in Bortfeld. Ohne etatmäßige Kreisläuferin und mit nur einer Auswechselspielerin ging es in die Partie. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle geht an Alina aus der 2. Mannschaft, die sich bereit erklärte, uns zu helfen. Soviel sei gesagt, sie hat einen richtig guten Job in Angriff und Abwehr gemacht. Nach einer emotionalen Ansprache des Trainerteams zeigte die Mannschaft von der ersten Minute an eine konzentrierte und vor allem von Einsatz geprägte Leistung. Über eine 5+1 Deckung wurden Ballgewinne erfolgreich im gegnerischen Tor untergebracht. Rosa führte in der Mitte klug Regie und agierte auch, neben Tina und Beni, sehr stark in der Abwehr. Jürina lernte als Kreisläuferin eine neue Position für sich kennen und konnte ihre vorhandene Nervosität durch gelungene Aktionen ablegen. Bortfeld kam lediglich über Einzelaktionen zum Torerfolg, scheiterte aber auch sehr oft an unserer erneut stark haltenden Torhüterin Jule. Über den Halbzeitstand von 16:8, wurde Bortfeld am Ende mit 37:19 besiegt. Erfreulich ist, dass sich alle eingesetzten Feldspielerinnen in die Torschützenliste eingetragen haben. Nun warten wir gespannt die Auslosung für die nächste Runde ab.

Keine Kommentare


Von nichts kommt nichts sagen die Trainer…

Nachdem ihre lange nichts von uns gehört habt, möchten wir euch heute einen kleinen Einblick in unsere Vorbereitung auf die kommende Saison geben. Bevor wir hochmotiviert Mitte Juni ins Training einstiegen, haben wir die vergangene Saison mit einem Sommerfest bei Marco begossen und damit offiziell für beendet erklärt. Um eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison zu spielen, wurde viel Wert auf Kondition und Kraft gelegt. Unter Ulli Wegner, besser bekannt als Harry, bekamen wir zu spüren, was ein Boxer alles erleiden muss. Leon, der Profiboxer, und der „Andere“ halfen Harry bei seinen Übungen. Sämtliche Treppen des Bürgerparks und jeder Zentimeter des Harz- und Heide-Geländes sind uns nun bekannt. Auch von einer 25 Kilo Bleiweste ließen wir uns nicht aufhalten. Neben Tabata lernten wir auch die Finnbahn zur aktiven Erholung kennen (zumindest nennt es so unser C-Trainer 😉). Im Laufe der Vorbereitung wurden neue Muskelgruppen am eigenen Körper entdeckt.   Mit Vorfreude auf den Ball ging es Ende Juli in die Halle. Hier wurden nun spielerische und taktische Inhalte vermittelt. Leider konnten unsere Trainer auf Koordinationsleiter und Medizinbälle nicht verzichten, frei nach dem Motto „Go Hard or Go Home“. Nun sollte am 11.08.2018 das erste Turnier in Vorsfelde folgen. Neben Vorsfelde (Absteiger aus der Landesliga BS), ging es gegen Wittingen (Aufsteiger in die Landesliga) und Solpke/Mieste (1. Nordliga Sachsen-Anhalt). Hier kamen nun auch die Neuzugänge Jule (im Tor) und Jürina (Außen) zum Einsatz. Aus einer sicheren Abwehr und mit einer starken Torhüterin zwischen den Pfosten wurden alle 3 Spiele gewonnen. Auch sehr gute spielerische Ansätze waren zu erkennen. Am 21.08.2018 fand noch ein Testspiel gegen Garßen Celle aus der Landesliga Lüneburg statt. An diesem Tag konnte keine von uns ihr tatsächliches Leistungsvermögen abrufen. Nach 3x20 Minuten haben wir dieses Spiel mit 25:19 verloren. Zumindest im letzten Drittel, konnten wir den deutlichen Rückstand verkürzen. Getreu dem Motto „Mund abputzen und Krone richten“ wartete als nächster Gradmesser der Ligakonkurrent aus Bortfeld in der ersten Runde des HVN-Pokals auf uns…  

Keine Kommentare


Klassenerhalt zum Greifen nah

MTV Braunschweig I - VfL Wittingen 19:25 (6:14) Bereits im Hinspiel hatten sich beide Teams eine torreiche Begegnung geliefert, die die Ladies mit 30:35 für sich entscheiden konnten. Um den Klassenerhalt der Ladies engültig ins Trockene zu bringen würde im Rückspiel sogar ein Unentschieden reichen. Anders als im Hinspiel war der Viertplatzierte aus Wittingen an diesem Sonntag jedoch in Bestbesetzung angereist. Die Hausherrinnen ließen sich jedoch in der eigenen Halle nicht einschüchtern sondern gingen zügig und selbstbewusst in die Partie. Leider fehlte von Anfang an ein Quäntchen Glück im Abschluss, sodass die Wittinger Damen langsam aber sicher bis zum 2:9 davonzogen. Zwar konnten die Ladies noch einmal auf 5 Tore Abstand verkürzen, doch bis zur Halbzeit konnten sie nur 6 Zähler auf ihrem Konto verbuchen. Spätestens in der 2. Hälfte spielten die Braunschweiger Damen nun nicht mehr nur gegen die Wittinger, sondern auch gegen sich selbst. Mit sichtbarer Mühe wurden die gesenkten Köpfe immer wieder gehoben und ein ums andere Mal das gegnerische Tor angegriffen. Trotz 9 Zeitstrafen auf Seiten der Gäste konnten die Ladies sich jedoch nicht mehr durchsetzen. Dies lag nicht zuletzt daran, dass das Wurfpech auch vor den tapferen 7m-Schützinnen nicht halt machte. Einsatz und Pech forderten dann auch gleich drei Verletzte: Franziska Benick musste nach einem Foul mit Schmerzen in der Schulter das Feld verlassen, Janine Winkler zog sich nach einem Sturz eine Gehirnerschütterung zu und Thesi Grobe humpelte 10 Sekunden vor Schluss erneut mit verletztem Knöchel vom Feld. Dank Abstiegsglück aus der Oberliga ist der Klassenerhalt den Ladies hoffentlich trotzdem sicher.  So oder so wollen sie sich aber nächste Woche Bortfeld mit einem weiteren Sieg aus der Saison verabschieden! Für den MTV spielten: Wenzel, Lipkow (beide Tor), Linke (6/2), Fiedler (4), Morthorst (3/1), Wählisch (3/2), Grobe (2), Lange (1), Winkler, Hinzen, Benick

Keine Kommentare


Landesliga-Ladys gewinnen 4-Punkte-Spiel in Wolfsburg

Am vergangenen Sonntag mussten die Löwinnen zur Reserve des VfL Wolfsburg reisen. Als direkte Tabellennachbarn, die beide noch gegen den Abstieg kämpfen, trafen beide aufeinander. Der Erwartung entsprechend, wurde es kein sonderlich schönes sondern eher kampfbetontes Spiel. Von Beginn an schenkten sich beide Mannschaften nichts und es ging körperbetont zur Sache. Die Gäste fanden anfangs nur sehr schwer ins Spiel und eine Reihe von Fehlern brachte die Wolfsburgerinnen zu vielen einfachen Toren. Vor allem Benick hielt den MTV aber mit wichtigen Toren kurz vor der Pause im Spiel und so schleppte man sich mit einem 14:11 Rückstand in die Kabine- oder besser vor die Tür, denn die Halle glich einer Sauna… In der zweiten Hälfte der Partie legten die MTV Ladys los wie die Feuerwehr. Mit einem 3-Tore-Lauf durch Lange, Wählisch und Fiedler konnte in der 33. Minute erstmals wieder ausgeglichen werden. Doch so leicht gaben sich die Hausherrinnen nicht geschlagen. Immer wieder legten sie mit einem Tor vor, doch die Braunschweigerinnen blieben dran, nicht zuletzt durch stark erkämpfte Tore von Rutenberg und Winkler. In der 51. Minute dann die erste Braunschweiger Führung durch Brandt, die am Sonntag mit 5 tollen Toren von Linksaußen begeistern konnte. Fiedler legte eine Minute später direkt nach und von da an gaben die Löwinnen den Vorsprung nicht mehr aus der Hand, sondern legten noch eine Schippe drauf. Getreu dem Motto „Jeder für jeden!“ wurde von allen gemeinsam als Team gekämpft und auch hinten ließen die Torfrauen Lipkow und Wenzel nur noch ein gegnerisches Tor in den letzten acht Minuten zu. Rutenberg, Benick und wieder einmal Wählisch führten den MTV mit ihren Toren am Ende zu einem 22:27 Auswärtssieg, der wichtiger kaum sein konnte.   Zum letzten Heimspiel der laufenden Saison- am 29.04. um 17 Uhr gegen Wittingen- laden wir herzlich in die Ottenroder Straße ein! Wir freuen uns sehr über Unterstützung! Für Braunschweig spielten: Lipkow, Wenzel (beide Tor), Wählisch, Benick, Brandt (je 5), Winkler, Fiedler, Rutenberg  (je 3), Lange (2), Linke (1), Neugebauer, Grobe

Keine Kommentare


Landesliga-Damen holen wichtigen Punkt gegen Vorsfelde

Am vergangenen Wochenende waren die Damen aus Vorsfelde in Braunschweig zu Gast. Für die Gäste ging es um alles, denn ohne 2 Punkte wäre für sie der Abstieg aus der Landesliga fest besiegelt. Ähnlich wie das Hinspiel, stellte sich auch das Rückspiel als keine leichte Aufgabe heraus. Von Beginn an war das Spiel sehr zerfahren und griffig. Es war ein munteres Hin und Her, kurzzeitig konnten sich die Löwinnen mit 4 Toren absetzen, doch die Damen aus Vorsfelde holten zur Halbzeitpause wieder zum 13:13 auf. Auch die zweite Hälfte war nicht weniger aufregend. Bis zum 21:21 in der 50. Minute konnte sich kein Team bedeutend absetzen, doch dann gelang den Gästen noch einmal eine 2-Tore-Führung. Glücklicherweise konnte man diese trotz Unterzahl bis kurz vor Schluss durch ein tolles Tor von Franzi Benick abwenden. Letztendlich gerecht teilten sich beide Teams am Ende mit einem 24:24 die Punkte. Dies besiegelt dennoch leider den Abstieg der Vorsfelder Damen aus der Landesliga. Zum letzten Heimspiel der laufenden Saison laden wir herzlich am 29.04. um 17 Uhr gegen Wittingen in die Ottenroder Straße ein! Für Braunschweig spielten: Wenzel, Lipkow (beide Tor), Wählisch (6/1), Rutenberg (4/1), Grobe (4), Benick (3), Lange, Morthorst, Hinzen (je 2), Brandt (1), Schwarzer, Kröger, Linke, Winkler Vielen Dank an dieser Stelle an Stefan Saltzmann für die tollen Fotos und Videos 🙂

Keine Kommentare


erfolgreicher Sonntagsausflug für die Ladies

Not - Elend 19:21  (7:8)  Am Sonntag Nachmittag wurden die MTV Ladies in Northeim erwartet. Bei Abfahrt waren alle noch ein bisschen glücklicher, dass Stephanie Lipkow sich trotz Krankheit als Tor-Reserve gemeldet hatte, denn sie würde 60 Minuten lang die Stellung halten müssen. Bei wunderbarem Wetter fuhren alle gut gelaunt die 45min Strecke zum Gegner und kurz vor Anpfiff stellte sich dann allgemeine Erleichterung ein. Auch bei der etatmäßigen Torfrau war (wieder) alles in Ordnung. Nach dem Spiel unter der Dusche wurden die Ladies von Thesi Grobes mit Geburtstagskuchen verköstigt und gönnten sich vor der Halle im weiterhin strahlenden Sonneschein ein kühles Bier. Auf der Heimfahrt lief im McDonald's wieder alles zusammen:  - alle waren da! Die Sonne schien immer noch und ohne weitere Verletzte fuhren bis auf Jana alle gut gesättigt in den Feierabend. Ach ja, und gewonnen hatten wir zwischendurch auch irgendwie. Für den MTV spielten: Lipkow (Tor), Rutenberg (4/1), Morthorst, Benick, Lange (je 3), Wählisch (3/1), Winkler, Hinzen (je 2), Kröger (1), Linke, Grobe für mehr gute Nachrichten kommt am Samstag, den 14.04. um 17h zum Heimspiel in die Ottenroder Halle #NotgegenElend #Eileenagehtsgut #Stevenistniedlich #ganzesTeambeiMcs #sogarallebeimgleichen #keinePommesindenGitterkartoffeln #beiTinawohl

Keine Kommentare


1. Damen beim Spitzenreiter nicht unter die Räder geraten

Am letzten Freitag führte die Ladys ein Nachholspiel zum Spitzenreiter nach Geismar. Völlig unterbesetzt und mit Unterstützung der 2. Damen (vielen Dank noch einmal!) reisten die Mädels durch den Schnee in den Süden. Das Spiel begann direkt munter und mit viel Schwung. Die Gastgeberinnen merkten relativ schnell, dass die Löwinnen nicht so weit gereist waren, um sich eine richtige Klatsche abzuholen. Mit tollem Kampf- und vor allem Teamgeist arbeitete jeder für jeden und so konnte der Anschluss gehalten werden. Mit nur 4 Toren Rückstand ging es nach 30 Minuten in die Kabine. Der Einstieg in Hälfte zwei gelang leider nicht so gut und so ließ man die Hausherrinnen mit 8 Toren davon ziehen. Doch die Rechnung hatten sie ohne Tina Wählisch und die Braunschweiger Torfrauen gemacht.  Tina setzte mit ihren 10 Toren tolle Akzente und Eileena sowie Steffi fischten den einen oder anderen scharfen Ball aus den Ecken. Am Ende konnte man sich über eine 28:24 Niederlage „freuen“, damit hätte unter diesen Umständen vorher wohl niemand gerechnet. Zum nächsten Heimspiel am 14.04.2018 um 17:00 laden die Landesliga Damen wieder herzlich in die Ottenroder Straße ein. Für Braunschweig spielten: Lipkow, Wenzel (beide Tor), Wählisch (10/5), Lange, Kröger, Benick (je 3), Winkler (2), Linke, Runis, Ruthmann (je 1)

Keine Kommentare


Kein Derbysieg für die MTV Ladies

MTV Braunschweig - BTSV Eintracht Braunschweig 22:26 (13:13) Im Hinspiel des Stadtderbys war den MTV Ladys auf dem vorletzten Tabellenplatz gegen den Zweitplatzierten mit einem 23:23 Unentschieden beinahe die Sensation gelungen. Leider mussten sie sich am vergangenen Samstag in gut gefüllter Heimhalle geschlagen geben. Die Marschrichtung war klar. Auch mit dünner Personaldecke und mehreren erkälteten Spielern auf der Bank wollte man die Eintracht ordentlich ärgern. So starteten die Ladys auch konzentriert in die Partie und für 20 Minuten konnte sich keins der Teams absetzen. Selbst einen zwischenzeitlichen 9:12 Rückstand konnten die Gastgeberinnen in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit aufholen und gingen mit einem aussichtsreichen Unentschieden in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte lieferten beide Mannschaften sich ein kampfbetontes Duell. Rosa Kröger überzeugte einmal mehr an der Abwehrspitze und die Ladies hielten sich bis zur 50. Minute alle Möglichkeiten offen. Trotz überzeugendem Kampfgeist forderte spätestens jetzt die Grippewelle der letzten Wochen ihren Tribut. Die Ladies kämpften bis zum Schluss, ganz besonders Eileena Wenzel, die trotz Erkrankung 60 Minuten zwischen den Pfosten die Stellung hielt. Trotzdem konnten sie die Überraschung aus der Hinrunde nicht wiederholen und mussten sich mit einem unnötig deutlichen Endergebnis geschlagen geben. Die Ladys freuen sich auf zahlreiche Unterstützung am Samstag, den 14.04.2018 um 17h, wie immer in der Ottenroder Halle zur Revanche gegen den MTV Vorsfelde! Für den MTV spielten: Wenzel (Tor), Wählisch (7/2), Benick (5), Rutenberg (4/2), Hinzen (3), Winkler (2), Fiedler (1), Kröger, Linke, Brandt, Neugebauer,

Keine Kommentare