E-Jugend im Pokalfinale chancenlos

Am Sonntag hieß es ein letztes Mal alle Kräfte sammeln in dieser Saison. Denn das Pokalfinal-Turnier stand an. Nachdem man sich im vorigen Turnier mit klasse Spielkombinationen und sehenswerten Toren völlig zurecht für das große Finale qualifizierte, landete man in Wittingen auf dem Boden der Tatsachen. Es standen fünf Spiele an, die jeweils 15 Minuten dauerten. Zudem spielte man von Minute eins an, ein sechs gegen sechs auf das ganze Feld und nicht wie üblich ein zwei mal drei gegen drei. Natürlich war die Motivation vorhanden, doch der Start in das Turnier war noch ein bisschen schläfrig, was man um 10:45 noch verstehen konnte. Doch leider wachten die Jung-Löwen über das gesamte Turnier nicht auf. Dies hatte zur Folge, dass es viele technische Fehler gab und vor allem schlechte Pässe und unkonzentrierte Würfe. Am Ende des Spieltages kam man auf insgesamt elf Pfosten- und Lattentreffer. Trotzdem war der Wille da. Man hat nie aufgegeben, sondern sich teilweise wieder auf ein Unentschieden ran gekämpft. Doch die Gegner waren dann teilweise zu gut und nutzen die Fehler der Löwen gnadenlos aus. Deswegen standen am Ende fünf Niederlagen auf dem Konto der Braunschweiger. Doch nicht nur die Spieler standen mit viel Ehrgeiz auf der Platte, sondern auch die beiden Trainer Fabian Donner und Ariel Panzer am Spielfeldrand. Des Öfteren fragten die Beiden bei den Schiedsrichtern nach, wieso das zum Beispiel kein Penalty sei, oder keine gelbe Karte. Denn es wurde zeitweise nicht gerade fair gepfiffen. Was auf der einen Seite eine Zeitstrafe war, war bei den Braunschweigern nicht mal ein Freiwurf. Doch nach ein bis zwei Käffchen waren die beiden Coaches wieder ganz die Alten.

Punkteteilung bei der SG Börde Handball

Endspurt für die A-Jugendlichen des MTV Braunschweig in der Landesliga Ost. Mit dem Rückspiel bei der SG Börde Handball stand für unsere A-Junioren am letzten Sonntag das vorletzte Saisonspiel auf dem Plan. Nach dem spannenden Hinspiel, in dem ein äußerst knapper Sieg eingefahren werden konnte, war allen klar, dass auch das Rückspiel keine leichte Aufgabe werden würde. Umso ärgerlicher war es, dass der Kader krankheitsbedingt recht ausgedünnt war.

mB-Jugend kassiert gegen die SG VfL Wittingen/Stöcken nur 4 Gegentore in der zweiten Halbzeit

mB-Jugend kassiert gegen die SG VfL Wittingen/Stöcken nur 4 Gegentore in der zweiten Halbzeit

In einem an Toren armen aber insgesamt sehr unterhaltsamen Spiel erzielte die männliche B-Jugend am Sonntag in der Landesliga-Süd mit einem 18:18 gegen die SG VfL Wittingen/Stöcken ihr drittes Unentschieden in Folge.

A-Jugend setzt Siegesserie fort

Nach drei Siegen in der vergangen Woche reiste unsere A-Jugend mit einer breiten Brust nach Schöppenstedt zu HG Elm. Doch auch wenn man sich durch die letzten erfolgreichen Spiele etwas Luft auf die Verfolger um den zweiten Tabellenplatz geschaffen hat, war allen Beteiligten klar, dass das anstehende Spiel keine leichte Aufgabe ist.

Leistungsgerechtes 28:28 der mB-Jugend gegen den Tabellendritten

Mit einem überraschenden aber letztendlich leistungsgerechten Unentschieden trennte sich die männliche B-Jugend des MTV am zurückliegenden Spieltag von der SG Börde Handball.

Der Gast startete dabei in die Partie als Tabellendritter und erlitt mit dem Unentschieden gegen unsere Jungs am Ende einen leichten Rückschlag beim Kampf um die Meisterschaft in der Landesliga-Süd.

A-Jugend fährt höchsten Saisonsieg ein.

Am vergangenen Wochenende waren die A-Junioren der HSG-Oha zu Gast in der Ottenroderstraße.

Nach einem erfolgreichen Hinspiel wollten unsere Jungs die Punkte unbedingt zu Hause behalten und die englische Woche mit drei Siegen am Stück abschließen.

Das Spiel startete  vielversprechend. Aus einer guten Deckung heraus gelangen einige einfache Ballgewinne die bereits in der vierten  Minute zu einem souveränen 5:0 Vorsprung führten.

Heimniederlage der D-Jugend vom MTV Braunschweig

Am gestrigen Sonntag musste sich die 2. D-Jugend vom MTV Braunschweig gegen JMSG HC BS/Timmerlah 21:26 geschlagen geben.
Das Spiel fing nicht gut an, nach erst 3 Minuten lagen die Jung-Löwen bereits mit 0:3 zurück, doch dann wurden die Braunschweiger wach und kämpften sich zurück in die Partie.
Mit einem wichtigen Anschlusstreffer in der 14.Minute von Emil Jansen zum 8:9, schöpften die Braunschweiger nochmal Hoffnung und wollten in der 2.Halbzeit das Spiel noch für sich entscheiden.
Die Mannschaft kam gut aus der Halbzeit und konnte auf 12:13 verkürzen, aber dieser Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden.
Nach knapp 33 Minuten lagen die Löwenstädter 17:22 zurück und am Ende hieß es 21:26.
Alleine der gegnerische Spieler Anatolij Merdian, welcher nächstes Jahr in die C-Jugend zum MTV wechseln wird, traf 17 mal in das Tor der Braunschweiger.
“Wir konnten ihn leider nicht stoppen“, sagte Trainer Niklas Mühlenbruch,“aber trotzdem haben wir ein gutes Spiel gemacht“.
Besonders traten Emil Jansen und Basil Bertram heraus, die ein sehr gutes Spiel abgeliefert haben.
Es spielten: Lukas Nellis (Tor), Benjamin Becker, Felix Bernhardt (3), Basil Bertram (5), Noah Reimers, Jonathan-Fynn Kaeseberg, Emil Jansen (8), Jesko Ullrich, Max Martin (1), Matti Ferger (2), Nicolas Ilinov, Samuel Kläsener, Hannes Ahrendt (2).