Jakob Braun rettet der mB-Jugend in letzter Sekunde einen Punkt

Das erste Rückrundenspiel der mB-Jugend in der Landesliga Süd gegen die HSG Warberg/Lelm war am 2. Advent bis zur letzten Sekunde an Spannung wahrlich nicht zu überbieten, nachdem das Hinspiel bereits Unentschieden (18:18) endete.

Die Hallenuhr bleibt bei 49 Minuten und 52 Sekunden plötzlich stehen, nachdem das sehr souverän leitende Schiedsrichtergespann Kretzschmar/Leube das Spiel zuvor  unterbrochen hatte.

Überzeugende Vorstellung der mBJ beim 34:22-Sieg gegen den HSC Ehmen – Tor des Tages durch Jonas Grubert

Die Landesligamannschaft des MTV läutete am 1. Advent – in ihrem letzten Hinrundenspiel – die Weihnachtszeit mit einer überzeugenden Vorstellung gegen den HSC Ehmen in der Halle Ottenroderstraße ein und begeisterte dabei ihre zahlreichen Fans auf der Tribüne mit einer geschlossenen und konzentrierten Mannschaftsleistung.
Mit Abstand das schönste und spektakulärste ‚Tor des Tages‘ beim 34:22-Sieg warf dabei Linksaußen Jonas Grubert. Nach einem abgefangenen Angriff und schnellem Umschaltspiel lief Jonas Grubert allein auf das gegnerische Tor zu, kam dann zwar leicht aus dem Tritt und beförderte dann aber noch in einer Art ‚Flug-Wurf‘ den Ball ins gegnerische Tor – Höchststrafe für jeden Torwart.
Im Verlauf des Spiels war Daniel Schade wieder mit 8 Toren erfolgreichster Torschütze der Mannschaft und überzeugte wieder mit gutem Spielaufbau und konzentrierten Torabschluss. Ein klarer Aufwärtstrend war auch bei Jonas Roske (6 Tore) festzustellen, der seine spielerische Klasse über die volle Spielzeit auf der Spielfläche eindrucksvoll demonstrierte und nicht auf der Bank.
Am gegnerischen Kreis stiftete Kreisläufer Vitja Linck ständig Unruhe und riss durch sehr gutes Stellungsspiel die eine oder andere Lücke und ermöglichte es unseren Torschützen so, im Torabschluss erfolgreich zu sein.
Beide Torhüter hatten ebenfalls ihren Anteil am Zustandekommen des guten Spielergebnisses. So scheiterte der Gast mit zwei von insgesamt vier 7-Metern mehrfach. Kevin Selzer und Jan Holzhauer waren zudem auch maßgeblich daran beteiligt, den Vorsprung über die gesamte Spielzeit auf bis zu 14 Toren (38. Minute) auf- und auszubauen.
Nicht vergessen werden dürfen bei der heutigen Mannschaftsleistung auch Leander Kanne, Jakob Braun, Lars Steffen, Ben Schlösser, Tim Grollmisch und Moritz Pfützenreuter, die allesamt mit wichtigen Torerfolgen sich über die gesamte Spielzeit in den Dienst der Mannschaft stellten und einen ganz wichtigen Anteil am Zustandekommen der heutigen Teamleistung hatten.
Der Spielverlauf ist schnell erzählt: In der 14. Minute führte der MTV bereits souverän mit 10:4 Toren und ging mit einer 17:10-Führung in die Halbzeitpause. Der Spielstand wurde anschließend kontinuierlich bis zur 38. Spielminute auf 28:14 ausgebaut. Letztendlich setzte Leander Kanne in der 50. Spielminute mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt zum 34:22 Endstand.
Am kommenden Sonntag, den 9. Dezember (16.00 Uhr), kommt es zum ersten Rückrundenspiel in der Landesliga Süd gegen die HSG Warberg/Lelm (Hinspiel 18:18) in der Ottenroderstraße. Das Hinspiel war bereits heiß umkämpft, so dass das Rückspiel am 2. Advent verspricht mindestens genauso spannend zu werden.
Mannschaftsaufstellung: Jan Holzhauer, Kevin Selzer – Daniel Schade (8), Jonas Roske (6), Tim Grollmisch (5), Moritz Pfützenreuter (4), Jonas Grubert (3), Ben Schlösser (3), Leander Kanne (3), Lars Steffen (1), Jakob Braun (1), Viktor Linck

Das war ein Spiel!

 

Es hat echt Nerven gekostet. Über die komplette Dauer

war es eine nahezu ausgeglichene Partie. Mit leichten

Vorteilen beim Gastgeber, auch durch die Unterstützung in der Halle begründet.

Woran lag es letztlich, daß das Spiel nicht zu

unseren Gunsten ausging?

Auswärtsniederlage im Lokalderby – Daniel Schade und Ben Schlösser beste Torschützen des MTV Braunschweig

Zum wiederholten Mal ging es für unsere mB-Jugend am vergangenen Sonntag, den 18.11.2018, zum Auswärtsspiel gegen den Lokalrivalen SV Stöckheim – zum wiederholten Mal endete das Spiel mit einer knappen Niederlage für den MTV. Über diesen Gegner scheint ein Fluch zu schweben, der für den MTV unbezwingbar scheint.

mB-Jugend agierte bei 21:25 Auswärtsniederlage wie ein zahnloser Löwe

Die zwei Gesichter einer Mannschaft: Am letzten Wochenende besiegte unsere mB-Jugend aus der Löwenstadt den bis dahin noch ungeschlagenen Spitzenreiter der Landesliga Süd, den SV Geismar, mit Kampf und Leidenschaft in einem technisch anspruchsvollen Spiel am Ende mit 31:29 Toren. Heute verlieren unsere Jungs dagegen gegen den Tabellenvorletzten mit 25:21 Toren und agierten hinsichtlich Kampf und Leidenschaft wie ein zahnloser Löwe.

Unnötige Niederlage im Spitzenspiel

Am vergangenen Samstag war unsere A-Jugend als Tabellenführer der Landesliga beim noch ungeschlagenen Zweitplazierten HG Rosdorf-Grone zu Gast. Nach der guten zweiten Halbzeit gegen die HG Elm, die nach einem deutlichen Halbzeitrückstand noch zum Sieg führte, hatten sich die Jungs auch in diesem Spiel viel vorgenommen.
Und das Spiel startete vielversprechend. Durch einfache Tore von Erik Luda und Jannes Bikker in Verbindung mit einer guten Defensive konnte sich schnell eine drei Tore Führung erspielt werden. In der Folgezeit ging allerdings die anfängliche Leichtigkeit im Angriff verloren und so wurden ein ums andere schlechte Würfe genommen. Auch der Gastgeber kam nun besser ins Spiel, sodass sich Mitte der ersten Halbzeit eine ausgeglichene Partie entwickelte in der der MTV zumeist leicht in Führung lag. Ein als Tor gewerteter Pfostentreffer sowie eine Zeitstrafe wegen eines Wechselfehlers brachten die Braunschweiger vor der Halbzeit etwas aus dem Tritt, sodass die Seiten mit einem drei Tore Rückstand (17:14) gewechselt wurden.
In der Halbzeitpause hieß es nun den Fokus wieder aufs Spielgeschehen zu lenken und eine ähnliche gute zweite Hälfte wie in der Vorwoche zu zeigen. Der Start in diese verlief aber alles andere als optimal. Während im Angriff die Chancen unzureichend genutzt wurden, kam in der Abwehr ein ums andere Mal Pech dazu, als Abpraller und abgefangene Bälle doch noch beim Gegner landeten. Nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit sah man sich plötzlich einem 9 Tore Rückstand gegenüber. Mit einer super Moral und top Stimmung innerhalb der Mannschaft wurde noch einmal alles in die Waagschale geworfen. Mit vollem Einsatz gelang es im Angriff nun wieder zuverlässiger zu Punkten, worauf die HG Rosdorf-Grone allerdings zunächst immer eine passende Antwort hatte. Nach schnellem hin und her schaffte man dann aber doch den Vorsprung auf vier Tore zu verringern und den Gegner noch einmal zu einer Auszeit zu zwingen. Mit noch 6 Minuten auf der Uhr war noch genug Zeit für ein Comeback und die nun offensiver agierende Abwehr belohnte sich auch umgehend durch schnelle Ballgewinne. Leider wurden die sich ergebenden Konterchancen nicht genutzt, sodass der Vorsprung nicht weiter verkürzt werden konnte. In den letzten Minuten nutzte die HG die risikoreichere Deckung sowie eine weitere Überzahlsituation aus, um den Vorspruch bis zum Ende auf sechs Treffer zu erhöhen (28:34).
Mit diesem Sieg festigt die HG Rosdorf-Grone ihre Tabellenführung und der MTV Braunschweig muss seinen zweiten Platz nächste Woche gegen die punktgleiche SG Börde Handball verteidigen.
Erik Luda (6), Robert Oetke (5), Joon Hanke (5), Jannes Bikker (4), Malte Dederding (3), Merlin Kratschmer (2) , Moritz Roske (2), Yannik Marienfeldt (1), Jesper Larsen, Keno Rutsch, Steffen Richter, Pascal Weißleder, Maximilian Becker, Tobias Spehr‎

A-Jugend belohnt sich für tolle Aufholjagd

Am vergangenen Wochenende stand bei der A-Jugend des MTV mit der HG Elm, der man in der Relegation zur Oberliga deutlich unterlegen war, ein echter Prüfstein auf dem Spielplan.
Der Beginn der Partie verlief, wie allzu oft im bisherigen Saisonverlauf, nicht nach Plan. Die Abwehr fand zu keiner Zeit Zugriff auf den gegnerischen Rückraum, sodass die HG Elm schon vor Mitte der ersten Halbzeit den zehnten Treffer feiern konnte. Zum Glück lief es bei unseren Jungs im Angriff deutlich besser. Malte Dederding wurde von seinen Mitspielern immer wieder gefunden und sorgte mit seinen Treffern dafür, dass der Rückstand zu dieser Zeit lediglich einen Treffer betrug. In der zweiten Hälfte des ersten Spielabschnitts aber immer wieder das gleiche Bild: der Spielmacher der HG Elm Malte Behrens setzte entweder den Kreisläufer in Szene oder kam selbst zum Abschluss, wogegen der MTV keine Antwort fand und somit bis zur Halbzeit unglaubliche 23 Tore kassierte und folgerichtig mit einem Rückstand von fünf Toren in die Halbzeit ging.
Mit frischer Motivation kamen die Jungs aus der Kabine und es war deutlich zu spüren, dass keiner gewillt war das Spiel schon abzuschreiben. Auch wenn in der Abwehr nach wie vor viel zu leichte Tore zugelassen wurden gelang es den Rückstand Stück für Stück zu verkleinern. Nach Ballgewinnen wurde konsequent aufs Tempo gedrückt. Den frischen Kräften Steffen Richter und Jesper Larsen gelang es immer wieder den gut aufgelegten Jannes Bikker in Szene zu setzen, der so mit seinen 8 Treffern die Aufholjagd einleiten konnte. Angefeuert von einer fantastischen Stimmung auf der Bank und der Tribüne gelang Mitte der Halbzeit beim Spielstand von 30:30 erstmals seit der ersten Spielminute wieder der Ausgleich. Die folgende Unterzahlsituation war noch einmal ein kritischer Moment doch von nun an strahlte die Mannschaft die Überzeugung aus, dieses Spiel auf jeden Fall zu gewinnen. Trotzdem blieb das Spiel bis in die Schlussminute spannend, da auch die HG Elm zu keiner Zeit aufgab. Am Ende stand nach einer fantastischen Aufholjagd und einer super Mannschaftsleitung in der zweiten Halbzeit ein 36:34 Sieg auf der Anzeigetafel, den die Mannschaft noch auf dem Spielfeld ausgiebig feierte.
Durch diesen Sieg bleibt der MTV weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz. In zwei Wochen steht bei der HG Rosdorf-Grone dann das Spitzenspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenzweiten an. Wenn die Mannschaft an ihre Leistung in der zweiten Halbzeit anknüpft ist auch hier ein Sieg möglich.