Waaaaahhhhhnsiiiiiinnnnnn!!! Gänsehaut pur nach HSV-Sieg

Braunschweig. So viel Gefühlsausbruch sei an dieser Stelle erlaubt: Absoluter Waaaaahhhhhnsiiiiiinnnnnn!!! 32:24-Sieg gegen den Tabellenachten HSV Hannover, bis auf den letzten Platz ausverkaufte VW-Halle, 3600 Zuschauer völlig aus dem Häuschen – unsere Drittliga-Männer spielten sich Freitagabend in der VW-Halle in einen wahren Rausch und sorgten für einen unvergesslichen Handball-Abend.

Handball-Hit in der VW-Halle – nur noch 400 freie Plätze

Läuft! Die Karten für die Partie MTV Braunschweig – HSV Hannover am Freitagabend in der VW-Halle (19.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr) gehen weg wie warme Semmeln. Der Handball-Hit kurz vor Weihnachten ist heiß begehrt, schon weit über 3000 Tickets sind vergeben, rund 400 nur noch zu haben. Also: Wer dabei sein möchte, sollte sich ranhalten. Wer würde dieses Ereignis schon verpassen wollen? … 😉
iri

Befreiungsschlag – und was für einer!

Braunschweig. Welch ein Spiel, welch ein Fest! Und auch: Welch eine Erleichterung! Unsere Drittliga-Männer haben sich ihrer Negativserie entledigt und den Gästen des SV Anhalt Bernburg beim 31:18 (16:10) nicht den Hauch einer Chance gelassen. Der Sieg kommt vor dem Handball-Hit gegen den HSV Hannover in der VW-Halle gerade zur rechten Zeit.

Gegen Bernburg unter Zugzwang

Braunschweig. Die Ziele sind klar gesteckt: Gegen den SV Anhalt Bernburg am Samstag in der Alten Waage soll und muss ein Erfolg her. Der MTV ist also unter Zugzwang – nach sieben Niederlagen in Folge wollen die Mudrow-Schützinge endlich wieder das Gefühl des Siegens spüren. Und sich eingroofen für das Spiel der Spiele eine Woche später gegen den HSV Hannover in der VW Halle.

In Burgdorf war nichts zu holen

Burgdorf/Braunschweig. Es war das erwartet schwere Spiel, es war die erwartete Niederlage. Beim starken Tabellenvierten TSV Burgdorf II unterlagen die Mudrow-Schützlinge deutlich mit 26:35 (10:16). 40 mitgereiste Braunschweiger Fans machten dennoch mächtig Stimmung für ihr Team.

Erfolg gegen Potsdam wäre Balsam

Braunschweig. Die Marschroute ist klar: Nach fünf Niederlagen in Folge soll für unseren Drittligisten wieder ein Erfolg her. Gegner am Samstag ist der VfL Potsdam, mit 12:12-Punkten Tabellensiebter. Seinen ersten Auftritt in der Alten Waage wird Neuzugang Jürgen Steinscherer haben.

33:34 in Schwerin – knapp verloren und doch irgendwie auch gewonnen

Braunschweig. Welch enge Partie, welch unglücklicher Ausgang! Bei den Mecklenburger Stieren Schwerin unterlagen unsere Drittliga-Jungs denkbar knapp mit 33:34 (17:17) und mussten die Heimreise erneut ohne Punkte antreten. Der Auftritt machte dennoch Mut für kommende Partien. Einen guten Einstand zeigte Neuzugang Jürgen Steinscherer.

Reise nach Schwerin mit Neuzugang Jürgen Steinscherer

Braunschweig. Mit der jüngsten Niederlage beim Tabellenführer Empor Rostock haben unsere Drittliga-Jungs nun vier Spiele in Folge verloren. Doch aus den vergangenen zwei Spielzeiten kennen sie punktlose Phasen und wissen, dass sie sich auch schnell wieder in die Erfolgsspur zurückspielen können. Also: Mund abputzen, weitermachen! Sonntag geht es zu den Mecklenburger Stieren Schwerin, und das mit einem neunen Spieler…