1. Damen findet Nachfolger für Marco Wittneben!

Die 1. Damen des MTV Braunschweig hat nach intensiver Suche einen neuen Trainer gefunden. Markus Schiefke wird in der kommenden Saison das Kommando an der Seitenlinie übernehmen.
Mit einem sehr ausgeglichenen Kader beginnt die 1. Damen am 03.07. mit einer anstrengenden und abwechslungsreichen Vorbereitung. Ziel ist es, einen schnellen und attraktiven Handball zu zeigen und dabei die Stärken des Kaders hervorzuheben. Die Mannschaft möchte an die Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen.
Nähere Informationen zur Vorbereitung und zum Kader folgen in den kommenden Wochen.

Die 2. Damen verlor ihr letztes Spiel gegen Eintracht

Am Samstag (04.05.2019) ging es für die 2. Damen vom MTV zum Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung von Eintracht Braunschweig. Unterstützt wurde die Mannschaft wieder von zwei Spielerinnen aus der eigenen Jugend. Im Mittelpunkt der Begegnung standen diverse Abschiede von Spielerinnen und auch Trainer Dirk Körber sowie eine gute Einstimmung auf die Saisonabschlussfeier am Abend.

Saisonabschluss der 1. Damen – Niederlage im Stadtderby

Das lang ersehnte Derby gegen Eintracht Braunschweig und zugleich letzte Spiel in der Saison 18/19 stand an. Die Halle war gut gefüllt und dennoch war die Stimmung eher ruhig und verhalten, sowohl bei den Spielern auf dem Feld als auch im Publikum. Auch in der Abwehrreihe des MTV Braunschweig wurde nicht so viel Stimmung gemacht wie noch zuletzt beim Heimspiel gegen Wittingen in der alten Waage. Vielleicht war unterbewusst der Respekt vor den Gegnern größer als gewollt. Dabei gewannen die MTV Mädels das Hinspiel gegen den Stadtkonkurrenten noch mit 28:20 und hätten mit breiter Brust in das Spiel reingehen können.

Wiedergutmachung war angesagt- furioser Heimsieg der 1. Damen!

Das Hinspiel in Wittingen ging aufgrund einer sehr schlechten Chancenverwertung verdient verloren. Für das Rückspiel in der Alten Waage gingen die Ladys daher umso motivierter in die Partie. Leider war auch in diesem Rückspiel der Kader ähnlich klein wie im Hinspiel. Zum Glück halfen Tabea Balint aus der A-Jugend sowie Pia Postler und Katja Magerhans aus der 2. Damen aus. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an die drei, denn sie mussten vorher alle bereits ein Spiel absolvieren, das auch nicht ohne war!