Souveräner Heimsieg der 1. Damen

Am Samstagnachmittag empfing die erste Damen des MTV Braunschweig den Landesliga-Aufsteiger aus Schedetal/Volkmarshausen zum Heimspielauftakt der neuen Spielzeit. Nachdem die MTV Ladys beim ersten Spiel der Saison auswärts in Dransfeld keine Punkte mitnehmen konnten, sollte nun ein Sieg her.
Da zunächst nur fünf Feldspielerinnen und eine Torhüterin des MTV fest zugesagt hatten, wurde beim Gegner für eine Spielverlegung angefragt. Diese lehnten die Anfrage jedoch ab, da der Bus für die Fahrt nach Braunschweig schon gemietet war.
Glücklicherweise konnte die erste Damen drei Spielerinnen aus der zweiten Damen dazugewinnen – danke nochmal an Jessica, Alina und Johanna!
Auch Franziska Mathey kehrte nach einer Handballpause wieder zurück und gab nach zwei Trainingseinheiten ihr Debüt in der Landesliga.
Die MTV Ladys starteten hochkonzentriert in die Partie, sodass es nach gut zehn Minuten 4:2 stand. Während es vorne im Angriff noch einige Abstimmungsprobleme gab, stand die Abwehr hinten kompakt, sodass die Gäste nur selten zum erfolgreichen Abschluss kamen. Durch einige tolle Paraden von Torfrau Jule, konnte die Führung bis zur Pause auf 14:6 durch Helen ausgebaut werden.
Nach der Pause machten die MTV Ladys da weiter, wo sie aufgehört hatten – nur noch konsequenter im Angriff. Zwischenzeitlich lag der MTV nach ein paar ansehnlichen Kreisanspielen von Franzi mit 24:10 in Führung. Schlussendlich gewannen sie das Spiel mit 28:18 und konnten damit die ersten Punkte in der neuen Saison für sich entscheiden.

HSC Ehmen vs. 2. Damen 23:20

Die 2. Damenmannschaft des MTV Braunschweig hat sich am Samstag Nachmittag nach Ehmen aufgemacht. Im Gepäck hatten wir tatkräftige Unterstützung durch Rosa und Marleen, die unseren Kader aufgestockt haben. An dieser Stelle schon einmal einen riesigen Dank für eure kurzfristige Unterstützung.

Positiver Wandel nach zäher erster Hälfte – 2. Damen vs. MSG

Am vergangenen Wochenende konnte die 2. Damen den ersten Sieg der Saison einfahren. Sie gewannen gegen die MSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf mit 21:14. 

Die MTV-Ladies starteten nervös in die erste Hälfte. Der eigens kreierte Leistungsdruck durch das Wissen, dass die Gegnerinnen als Aufsteiger bezwingbar sein sollten und die ungewohnte Kulisse – gespielt wurde erstmals in der Alten Waage vor dem Drittligaspiel der ersten Herren – kostete den Gastgeberinnen beinahe den Sieg.

Ein Auftakt nach Maß im Pokal

Unter keinem guten Vorzeichen stand das Pokalspiel in Bortfeld. Ohne etatmäßige Kreisläuferin und mit nur einer Auswechselspielerin ging es in die Partie. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle geht an Alina aus der 2. Mannschaft, die sich bereit erklärte, uns zu helfen. Soviel sei gesagt, sie hat einen richtig guten Job in Angriff und Abwehr gemacht. Nach einer emotionalen Ansprache des Trainerteams zeigte die Mannschaft von der ersten Minute an eine konzentrierte und vor allem von Einsatz geprägte Leistung. Über eine 5+1 Deckung wurden Ballgewinne erfolgreich im gegnerischen Tor untergebracht. Rosa führte in der Mitte klug Regie und agierte auch, neben Tina und Beni, sehr stark in der Abwehr. Jürina lernte als Kreisläuferin eine neue Position für sich kennen und konnte ihre vorhandene Nervosität durch gelungene Aktionen ablegen. Bortfeld kam lediglich über Einzelaktionen zum Torerfolg, scheiterte aber auch sehr oft an unserer erneut stark haltenden Torhüterin Jule. Über den Halbzeitstand von 16:8, wurde Bortfeld am Ende mit 37:19 besiegt. Erfreulich ist, dass sich alle eingesetzten Feldspielerinnen in die Torschützenliste eingetragen haben. Nun warten wir gespannt die Auslosung für die nächste Runde ab.

Von nichts kommt nichts sagen die Trainer…

Nachdem ihre lange nichts von uns gehört habt, möchten wir euch heute einen kleinen Einblick in unsere Vorbereitung auf die kommende Saison geben.

Bevor wir hochmotiviert Mitte Juni ins Training einstiegen, haben wir die vergangene Saison mit einem Sommerfest bei Marco begossen und damit offiziell für beendet erklärt.