Zweite Heimniederlage für die MTV Ladys

Nachdem in den letzten zwei Spielen gegen Tabellenführer MTV Geismar und die HSG Nord Edemissen leider keine Punkte zu holen waren, wollten die MTV Ladys nun vor heimischem Publikum Schadensbegrenzung betreiben und endlich wieder siegen.
Mit einem geschmälerten Kader traten sie das Spiel gegen den Tabellendritten und Tabellennachbarn SG Zweidorf/Bortfeld am Samstagnachmittag an. Die Mädels kamen gut in die Partie und führten in der 3. Minute mit 2:0. Die Abwehr wies wie zuletzt einige Lücken auf, sodass der Gegner immer wieder zum Torerfolg kam. Der Angriff war in der Anfangsphase hingegen gut und es kamen einige Torchancen zustande. Diese wussten vor allem Helen Fiedler und Lynn Sundermeyer zu nutzen. Leider war die Abwehrreihe nicht schnell genug auf den Beinen, sodass die Gegnerinnen aus Zweidorf/Bortfeld entweder problemlos durchmarschieren konnten oder 7-Meter-Strafwürfe rausholten (sechs 7-Meter in der ersten Halbzeit für die Gäste). Die inkonsequente Deckung und ein paar technische Fehler im Angriff hatten zufolge, dass sich die Gäste bis zur Halbzeitpause mit einer 4-Tore-Führung absetzten (12:16 Halbzeitstand).
Das Trainergespann motivierte die Ladys in der Halbzeitpause sich in der 2. Hälfte wieder von allen Positionen torgefährlich zu machen und das Tempo hochzuhalten. Die Abwehr sollte wieder aktiver gegen die Gegnerinnen arbeiten, damit der Rückstand nicht größer werden würde.
Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Ladys in den ersten Minuten nochmal kämpferischer und kamen zwei Mal durch Rosa Kröger und Laura González Combrink bis auf drei Tore an die SG heran. Leider verletzte sich dann Helen Fiedler in einer Zweikampfsituation, die in der ersten Halbzeit 6 Tore geworfen hatte und eine wichtige Rolle spielte. Gute Besserung an dieser Stelle!

Siegesserie der Oberliga C-Jugend des MTV hält an!

Siegesserie der Oberliga C-Jugend des MTV hält an!

Im dritten Spiel infolge punktet die Oberliga C-Jugend des MTV Braunschweig und rückt damit zwischenzeitlich auf den dritten Tabellenplatz vor!

Am vorletzten Wochenende musste die Mannschaft gleich zwei Punktspiele bestreiten. Im Nachholspiel zur ungewohnten Zeit am Freitagabend konnte der TSV Anderten auswärts deutlich mit 41:30 besiegt werden.

Damen mit Totalausfall in Edemissen

Nachdem es am vergangenen Spieltag die erste Saisonniederlage gegen den Tabellenführer aus Geismar gab, wollten die MTV Damen gegen die HSG Nord Edemissen alles besser machen. Vor allem mit dem Ziel, wieder eine stabile Abwehr zu zeigen, ging es am Sonntagnachmittag zum Tabellenfünften nach Edemissen – zwei Auswärtspunkte sollten her!

Aufholjagd der A-Jugend wird nicht belohnt

Nach sieben wöchiger Spielpause durften unsere A-Jugendlichen am Wochenende endlich wieder ran. Bei guter Stimmung in der heimischen Ottenroder Sporthalle sollte gegen die HSG Schaumburg-Nord, gegen die man in der Vorbereitung knapp verloren hatte, der zweite Saisonsieg her. Neben Rückkehrer Vincent Schmitt, der erstmals wieder mit von der Partie war, konnten die Trainer Smidt/Hofer auch wieder auf die Unterstützung der B-Jugend bauen.

Wiedergutmachung ist angesagt !

Am 1. Advent fahren die Ladies zum Auswärtsspiel nach Edemissen. Nach der deutlichen Niederlage im Spitzenspiel gegen Geismar brennen die Ladies am Sonntag die nächsten 2 Punkte einzufahren. Edemissen ist eine Mannschaft, die vor der Saison ihre Haupttorschützin verloren hat. Die Lücke wurde mit Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs geschlossen. Hinzukommt, dass Sie über einen sehr erfahrenen Trainer auf der Bank verfügen, der seine Mannschaft bestimmt gut eingestellt hat. Wenn die Ladies aber ihr Leistungsvermögen abrufen, steht einem Sieg nichts im Wege.

MudrowJungs treffen auf die stärkste Offensive der Liga

Die Spitzenspielwochen des MTV Braunschweig gehen nahtlos weiter. Nachdem am vergangenen Samstag der bisherige Spitzenreiter aus Lehrte bezwungen werden konnte, empfangen die Handballer des MTV Braunschweig den Tabellenvierten aus Nienburg.
Die HSG stellt mit bisher 298 erzielten Treffern die wurfstärkste Offensive der Liga. „Mit Malte Grabisch hat Nienburg einen der gefährlichsten Spieler der Liga, aber auch auf Steve Kählke, Lars oder Kai Bergmann müssen wir aufpassen“, ist Trainer Volker Mudrow gewarnt vor einer variablen Offensive der Gäste.
Bisher hat die HSG Nienburg erst vier Minuspunkte auf dem Konto. Niederlagen bei den Spitzenmannschaft aus Lehrte und der HSG Schaumburg-Nord stehen ausschließlich Siege gegenüber. Dies verdeutlicht, dass sich ein absolutes Topteam der Liga in der Alten Waage präsentiert.
Mit bisher erst 177 Gegentoren kann der MTV allerdings auch das passende Gegenstück für dieses Spiel präsentieren: Die bisher beste Abwehr der Liga. Diese stellt sich diese Saison variantenreich auf und stellte die bisherigen Gegner immer wieder vor neue Herausforderungen.
Seit dem letzten Samstag ist unser MTV das letzte noch ungeschlagene Team der Oberliga Niedersachsen und mit der Unterstützung in der Alten Waage und der Defensivstärke soll diese Serie auch gegen die HSG Nienburg Bestand haben.

MTV Ladies verlieren Spitzenspiel !!

Es war alles angerichtet in der Sporthalle Ottenroder Straße. Das Spiel stand unter dem Motto Spitzenspiel und #helftnuri. 100 Zuschauer fanden den Weg in die Sporthalle um sich das Spiel in der Landesliga Frauen anzuschauen und fleißig Geld für Nuri zu spenden. Dafür im Namen der 1. Damen ein ganz großes Dankeschön. Denn es kamen 500€ zusammen. Auch ein großes Dankeschön den Ladies vom MTV Geismar für die Spende. Nun ein paar Worte zum Spiel.
Die Ladies begannen mit viel Selbstvertrauen. Durch druckvolles Spiel in die Nahtstellen kamen die Löwinnen immer wieder zum Torerfolg. Helen Fiedler zeigte heute besonders, wie wichtig sie für die Mannschaft ist. All ihre 6 Tore machte Sie in Halbzeit 1. Bis zur 20. Minute war es ein ständiges Hin und Her. Leider standen die Ladies heute nicht so stabil in der Abwehr und konnten unsere Torhütterinnen somit nicht die notwendige Unterstützung geben. Mit einem 13:18 ging es in die Halbzeitpause.