A-Junioren unterliegen JSG GIW Meerhandball knapp

Samstagnachmittag stand für unsere A-Junioren ein schweres Auswärtsspiel in Großenheidorn bei der JSG GIW Meerhandball auf dem Plan. Im Kampf um die Qualifikation für die Oberliga-Hauptrunde sollte der erste Auswärtssieg gelingen,um den Rückstand auf die Tabellenspitze nicht zu groß werden zu lassen. Klar war allerdings auch, dass Meerhandball kein leichter Gegner werden würde.

Eindeutiger Auswärtssieg der E-Junioren

Am vergangenen Sonntag traten die E-Junioren des MTV Braunschweigs ihr zweites Saisonspiel gegen den Lehndorfer TSV an. Nach dem Aufwärmen wurden die Jungs nochmal von Trainer Udo Falkenroth auf das gezielte Üben im Training aufmerksam gemacht, damit dies nun umgesetzt werden kann.
Die Jungs starteten siegessicher in das Spiel, was auch deutlich in den ersten Minuten zu erkennen war. Mit einer 8:1 Führung in der 12. Minute verschaffte sich der MTV einen deutlichen Vorsprung und konnte mit einer 12:2 Führung in die Halbzeitpause gehen. Während der Halbzeitpause wurden die Jungs ein weiteres Mal auf das geübte Abwehrtraining aufmerksam gemacht. Es wurde besprochen, welche Spieler des Lehndorfer TSVs gefährlich werden könnten. Auch der Torwart des MTVs wurde ausgetauscht.
Die Jungs kamen gut in den zweiten Durchgang, wo nun Sechs gegen Sechs auf das ganze Feld gespielt wurde. Insbesondere der eigentliche Torwart Magnus zeigte über Rechtsaußen sein Können und erzielte starke Tore und auch Constantin, der nun im Tor stand, zeigte starke Paraden. Doch leider erschlichen sich in der Abwehr wieder Fehler und der Lehndorfer TSV nutzte dies aus und erzielte gute Tore. Nach einer kurzen Umstellung und aufmerksam machen auf die Fehler wachten die Jungs wieder auf und erkämpften sich wieder Tore. Levin konnte dabei im Angriff sein Talent zeigen und erzielte einige Tore, wodurch die Jungs ihren Vorsprung ausbauen konnten.
Am Ende konnte der MTV mit 28:12 einen eindeutigen Sieg erlangen. Sehr erfreulich war dabei, dass jeder Spieler bei dem Spiel sein Können zeigen konnte und durch einen guten Mannschaftszusammenhalt ein eindeutiger Sieg erlangt werden konnte.

Drittes Spiel – erste Niederlage

Leider war Auswärts nichts zu holen. Knapp, aber letztlich verdient.
Wie konnte es dazu kommen? Im Grunde hat es an den ersten 10 Minuten
gelegen. Diverse Fehlersuche im Angriff und eine passive Abwehr
ermöglichten es, dass Müden- Seershausen mit sechs Toren davonzog ehe
der Anschlusstreffer gelang. Wachgerüttelt und motiviert durch
erfolgreiche Aktionen in Angriff und Abwehr wurde der Rückstand langsam
aber sicher aufgeholt. Grundlage dafür war die nun aggressive Abwehr –
manchmal ungestüm aber doch zielführend. Der Einsatz wurde belohnt und
der Ausgleich in der 20 Minute erzielt. Zur Halbzeit betrug der
Rückstand leidglich ein Tor. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das
Spiel ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Bis zu 42
Minute. Da gelang es Müden- Seershausen den Vorsprung auf zwei Tore
auszubauen. Dazu kamen zwei Zeitstrafen – eher unverdiente – die unseren
Jungs alles abverlangten. Die Überlegenheit von Müden- Seershausen,
körperlich und in der Anzahl der Auswechselspieler, konnte am Ende
nicht mehr kompensiert werden. So kam es dann zur oben angesprochenen
Niederlage von 25:21.

A-Junioren starten mit Enttäuschung in die Vorrunde zur Oberliga

Am vergangenen Samstag startete auch für unsere älteste Jugendmannschaft die neue Saison. Nach mehreren Jahren Abwesenheit in der Oberliga war im Frühjahr endlich wieder die Qualifikation gelungen. Hoch motiviert und mit großen Erwartungen fuhr man am Samstag zum ersten Auswärtsspiel nach Dorfmark. Schon in der Kabine und auch beim warmmachen war eine sehr gute Stimmung zu spüren und entsprechend konzentriert wurde die Partie auch angegangen.

Hinweis zum Spiel in der Volkswagenhalle Halle am 20. Dezember 2019

Liebe Schiedsrichter,
am 20. Dezember 2019 findet das große Handball-Event der Region in der Volkswagenhalle Braunschweig statt. Im Oberligaderby treffen die Mudrow-Jungs auf die Mannschaft des MTV Vorsfelde. Es haben uns einige Anfragen erreicht, wie der Eintritt für Schiedsrichter geregelt ist. Bei Vorlage an der Abendkasse berechtigt ein gültiger Schiedsrichterausweis nach Maßgabe des DHB und der Verbände zum freien Eintritt zu Handballspielen im jeweiligen Zuständigkeitsbereich. Diese Regelung findet auch beim Spiel in der Volkswagen Halle am 20. Dezember Anwendung.
Wenn das Spiel allerdings ausverkauft ist, kann auch Schiedsrichtern bei Vorlage eines gültigen Schiedsrichterausweises am Spieltag kein Einlass mehr gewährt werden. Reservierungen sind nicht möglich, da die Tickets bis zum Spieltag im freien Vorverkauf über die Agentur Undercover bezogen werden können. Wir empfehlen daher, ein Ticket im Vorverkauf zu erwerben.

mC2: Erfolgreiches erstes „Heimspiel“

In ungewohnter Umgebung – gespielt wurde in Wenden und nicht wie gewohnt in der Ottenroder – ging es am Samstag gegen die Gäste aus Elm. Zu Beginn war deutlich zu spüren, dass die zwei Punkte in Braunschweig bleiben sollten. Eine aggressive, offene Deckung und sauber herausgespielte Tore waren der Garant für eine frühe und deutliche Führung. Nach 10 Minuten und 7:2 konnten die Gäste allerdings die Nachlässigkeiten in der Abwehr und die übereilten Abschlüsse im Angriff für eine kleine Aufholjagd nutzen und verkürzten den Abstand auf drei Tore. Es gelang der Mannschaft sich selbst zu motivieren und mit dem notwendigen Schub aus einer Auszeit war es bis zur Halbzeit möglich, den Vorsprung auf sechs Tore (15:9) zu erhöhen.