Mund abwischen, weitermachen!

Jede Serie reisst einmal, am Wochenende erwischte es unsere Landesliga Ladys. Nach 7 ungeschlagenen Spielen in Folge mussten sie erstmals wieder 2 Punkte abgeben.

Am Sonntag waren die Damen der HSG Nord Edemissen in Broitzem zu Gast. Im Hinspiel zahlte man bereits viel Lehrgeld und musste mit 2 verletzten Spielerinnen nach Hause fahren. Eigentlich sollte diesmal alles anders laufen.

MTV Ladys deklassieren Oberliga-Reserve aus Wolfsburg

„Kommt in die Dusche, wir wollen feiern!“Rosa Krögers Worte beschreiben den zweiten Heimsieg der Löwinnen wohl am treffendsten. Die MTV Ladys deklassieren die Oberliga-Reserve aus Wolfsburg mit 24:15 (13:7).
Was für ein Spiel! Nachdem der Saisonstart in der Landesliga deutlich zu wünschen offen gelassen hatte, zeigten die MTV Ladys am Samstag endlich, was sie wirklich können.
Wie gewohnt spielte man von der ersten Minute an hellwach. Doch dieses Mal sollte die traurige Tradition des Einbruchs in der 15. Minute endlich beendet werden. Die Bank gab wie die Start-Sieben von Anfang an alles, sodass der eigene Rückstand bis in die 20. Minute hinein beinahe unbemerkt blieb. Elieena Wenzel im Tor spielte das Spiel des Jahres. Nicht nur die verhassten Bälle von außen wurden entschärft, nein, selbst mehrere Tempogegenstöße und Strafwürfe konnten die Gegner aus Wolfsburg gegen Wenzel nicht verwandeln. Marleen Rutenberg zog in der Abwehr, im Angriff am Kreis wie auf der halblinken Position ebenfalls alle Register und bald marschierten die Hausherrinnen mit einer 6 Tore-Führung davon und feierten schon zur Halbzeit gebührend die durchweg starke Leistung.

Erneute Schlappe für die Landesliga-Ladys

Am vergangenen Wochenende reisten die Damen aus Northeim nach Braunschweig. Die Löwinnen mussten Punkte holen, die Gäste waren ein schlagbarer Gegner.

Der Start in die Partie gelang den Hausherrinnen auch ziemlich gut. Bis zur 17. Minute führten die Braunschweigerinnen und hatten das Spiel ziemlich gut im Griff. Anschließend brachen die Ladys etwas ein und mussten sich mit einem 16:19 zur Pause zufrieden geben.

Nächste Heimniederlage für die Landesliga-Damen

Am vergangenen Samstag hatten die Landesliga-Ladys das nächste Spitzenteam zu Gast. Die Gastgeberinnen waren wieder recht gut besetzt, allerdings musste man weiterhin auf die Langzeitverletzte Torfrau Cindy Heine (Knie) sowie beide Kreisläuferinnen Anna Schwarzer (Hand) und Theresa Grobe (Fuß) verzichten.  Franziska Benick stieß nach ihrer Verletzungspause wieder zum Team.