B-Jugend: Mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Auswärtssieg beim MTV Groß Lafferde

In der Landesliga Süd ging es für die männliche B-Jugend am Wochenende zum bisher und auch weiterhin punktlosen Nachbarn MTV Groß Lafferde.

Dabei ließen die Vorzeichen zum Spiel nichts Gutes erahnen. Noch im Saison-Vorbereitungsturnier gelang in zwei Spielen gegen den MTV Groß Lafferde kein einziger Sieg. So müssen Generalproben aber wohl verlaufen.

Ganz anders heute: Die MTV-Jungs gewannen ihr Punktspiel am Ende verdient mit 21:20 Toren.

Unser Trainer Dirk Schade fasste nach dem Schlusspfiff zur Erklärung des Erfolges den Auftritt seiner Mannschaft mit folgenden Superlativen folgerichtig zusammen: Starker Auftritt, Kampfspiel, starke Abwehr- und geschlossene Mannschaftsleistung.

Dirk Schaden vertraute dabei wieder auf seine Anfangsformation aus dem erfolgreichen Spiel gegen die HSG Warberg/Lelm vor 14 Tagen, zumal sich Viktor Linck nach überstandener Erkältung im Kader zurückgemeldet hatte.

In seiner Kabinenansprache zur Einstimmung auf das heutige Spiel fand unser Trainer wieder die richtigen Worte, so dass unser Team durch einen Blitzstart bis zur 10. Spielminute verdient mit 5:0 in Front lag.

Das Erfolgsrezept: Hart in der Abwehr und schnell im Umschaltspiel. Der Gastgeber schien am Anfang des Spiels bereits am Ende zu sein. Aber das Spiel wurde kein Selbstläufer.

Am Ende waren es genau die Zutaten, die die B-Jugend für einen erfolgreichen Verlauf des Spiels abrufen musste und dies auch tat: Geschlossenheit im Mannschaftsverbund und Wille zum Sieg.

Auch wenn sich die MTV-Jungs danach in der ersten Halbzeit eine schöpferische Pause gönnten, reichte es immer noch zu einer 9:7 Pausenführung, wobei unser Torwart bis dahin auch noch einen von drei 7-Meter-Würfen halten konnte.

Trotz eindringlicher Pausenansprache durch unseren Trainer machten weitere Unkonzentriertheiten im Spielabschluss den Gastgeber unnötig stark mit der Folge, dass Groß Lafferde in der 30. Minute auf 9:9 ausglich und sogar in der 33. Spielminute mit 12:10 erstmalig in Führung ging.

Dem teilweisen Spielverlauf entsprechend gewannen unsere Jungs wieder die Oberhand und konnten in der 40. Minute zum 15:15 ausgleichen, was gleichzeitig wie eine Weckruf für die gesamte Mannschaft wirkte.

Unser Rechtsaußen Lars Steffen ergriff in dieser Phase des Spiels die Initiative, nutze seine Chancen konsequent und versenkte den Ball innerhalb von 3 Minuten wiederum 3 Mal im gegnerischen Tor nach vorrangegangenen technisch sauberen Zuspiel und baute gemeinsam mit Moritz Pfützenreuter und Viktor Linck in der 45. Spielminuten den Vorsprung wieder auf 20:16 aus.

Der Gastgeber nahm daraufhin eine Auszeit und versuchte das Spiel durch entsprechende taktische Vorgaben zu drehen.

So gelangen dem Gastgeber in den letzten 5 Minuten des Spiels weitere 4 Tore, davon zwei 7-Meter. Den Schlusspunkt auf unserer Seite setzte jedoch Ben Schlösser, der nervenstark mit einem beherzten Wurf von der Außenposition den Ball im lange Eck versenkte, so dass unsere MTV-Jungs am Ende – sicherlich auch ein bisschen glücklich – aber verdient das Spiel gewonnen und die zwei Auswärtspunkte mit nachhause genommen haben.

Mannschaftsaufstellung: Jan Holzhauer, Kevin Selzer – Daniel Schade (5), Lars Steffen (4), Jonas Roske (4), Moritz Pfützenreuter (3), Viktor Linck (2), Jonas Grubert (2), Ben Schlösser (1), Leander Kanne, Jakob Braun