Tabellenzweiter zu Gast in Braunschweig

Zwei Wochenenden frei vom Ligaalltag standen für die Männer von Trainer Kohn auf dem Programm.  Trotzdem musste am vergangenen Wochenende ein Konglomerat aus zweite Herren und A-Jugend das Pokalspiel der zweiten Runde in Altencelle bestreiten und gewann dies auch deutlich mit acht Toren. Am morgigen Samstag geht es dann für die Drittligareserve  des MTVs wieder mit einem echten Kracher in der Oberliga weiter. Der  MTV Vorsfelde und aktuelle Tabellenzweite ist zu Gast in der Alten Waage.

Torsten Kathmann: „Mein Herz schlägt für den Handball“

Braunschweig. 40 Jahre – so lange ist Torsten Kathmann bereits Mitglied beim MTV Braunschweig. Eine wahrhaft stolze Zahl. Mit zehn Jahren fing der Inhaber und Geschäftsführer von Elektrotechnik Kathmann mit dem Handballsport an und ist ihm noch heute eng verbunden. Inzwischen nicht mehr als Aktiver, aber als einer der Hauptsponsoren. Ein Interview.

Auf geht’s nach Magdeburg – zum Favoriten

Braunschweig. Vier Siege aus sieben Partien, den vormaligen Spitzenreiter in die Schranken verwiesen, jede Menge Selbstvertrauen getankt – es könnte definitiv schlechter laufen für unsere Drittliga-Mannschaft. Nun, nach anderthalb Wochen Pause, steht das nächste Spiel auf dem Plan: Am Samstag reisen die Schützlinge von Volker Mudrow zur Bundesliga-Reserve des SC Magdeburg.

Bescheidener Torgarant

Braunschweig. Wenn Tim Alex aufs Tor wirft, dann ist ordentlich Wumms dahinter. Und das macht er zunehmend und sehr vielversprechend. Allein in den ersten sieben Partien der neuen Drittliga-Saison traf er 27 Mal. Längst gehört der 21-Jährige zu den Stammspielern des MTV-Teams.

Einfach nur genial – Sieg gegen Tabellenführer Altenholz

Braunschweig. Einfach nur schön! Einfach zum Genießen! Die Mudrow-Jungs haben Ligaprimus TSV Altenholz nach großartiger Leistung mit 30:28 (18:14) niedergerungen und somit einem der Großen der dritten Liga ein Bein gestellt. Die nahezu ausverkaufte Sporthalle Alte Waage bebte, Zuschauer wie Spieler waren nach dem Schlusspfiff völlig aus dem Häuschen. Und das zurecht, denn dieser Sieg war absolut verdient.