2. Damen vs SG Adenstedt 25:21 (11:6)

Anders als im Hinspiel, wurde es hier in der zweiten Halbzeit nochmal spannend.

Wir starteten gut in die Partie und gingen schnell mit 3:0 in Führung.
Unsere Abwehr stand kompakt und zwang den Gegner immer wieder zu verzweifelten Rückraumwürfen.
Bis zur Halbzeit konnten wir einen Vorsprung von 5 Toren aufbauen und gingen mit 11:6 in die Halbzeitpause.

Überraschung beim HSV Hamburg bleibt aus

Hamburg/Braunschweig. Es hat nicht sollen sein: Beim großen HSV Hamburg gelang unseren Drittliga-Handballern keine Überraschung. Mit 22:33 (9:14) unterlagen sie dem Zweitliga-Aufsteiger am Ende deutlich. Bei vollem Haus und somit knapp 3600 Zuschauern war die Stimmung entsprechend munter.

Vor großer Kulisse beim HSV Hamburg

Braunschweig. Die Saison neigt sich dem Ende entgegen, die Sommerpause beginnt in knapp einer Woche. Nach dem letzten Heimspiel gegen den DHK Flensborg (26:26) stehen nun noch zwei Auswärtspartien an. Heute geht es zum großen Handball Sport-Verein Hamburg, der in der kommenden Spielzeit in der 2. Liga antreten wird, am Samstag dann zum Oranienburger HC.

Klassenerhalt zum Greifen nah

MTV Braunschweig I – VfL Wittingen 19:25 (6:14)

Bereits im Hinspiel hatten sich beide Teams eine torreiche Begegnung geliefert, die die Ladies mit 30:35 für sich entscheiden konnten. Um den Klassenerhalt der Ladies engültig ins Trockene zu bringen würde im Rückspiel sogar ein Unentschieden reichen. Anders als im Hinspiel war der Viertplatzierte aus Wittingen an diesem Sonntag jedoch in Bestbesetzung angereist.