Bittere Niederlage beim Tabellennachbarn

Hamburg/Braunschweig. Welch ein Pech: In der ersten Rückrundenpartie unterlag unser Drittligist denkbar knapp und musste die Heimreise aus dem Norden mit leeren Händen antreten. Beim Tabellennachbarn HG Hamburg-Barmbek unterlag Braunschweig 27:28 (13:15) und ist aktuell nur noch einen Punkt von einem Abstiegsrang entfernt.

Drittligist will bei Hamburg/Barmbek punkten – auch ohne Yann Hoffmann

Braunschweig/Hamburg. Endlich geht es wieder los, und die Mannschaft brennt: Nach drei Wochen Winterpause starten unsere Drittliga-Handballer am Sonntag bei der HG Hamburg/Barmbek in die Rückrunde. Fehlen wird der luxemburgische Nationalspieler Yann Hoffmann: Er läuft künftig nicht mehr für den MTV auf. Das trifft Mitspieler wie Verantwortliche – doch Larmoyanz ist ihre Sache nicht.

MTV Braunschweig II : FC Viktoria Thiede

Im Vorfeld des Spieles stand fest, der MTV war der Favorit. Uns allen war dennoch bewusst, dass Thiede kein einfacher Gegner wird, schließlich verlor der FC viele Spiele nur knapp.

Das Spiel fing dynamisch an. Unsere Deckung stand gut und die zu Beginn erlangte Führung gaben wir auch bis zum Ende des Spiels nicht ab. Trotz vieler Fehlwürfe und kleiner Fehler im Angriff haben wir uns nicht schlecht verkauft.

3.Herren – Geschlossene Mannschaftsleistung wird nicht belohnt

3.Herren verliert in Uslar trotz couragierter Leistung und einer klasse Kampfleistung knapp mit 21:23. Beim letzten Auswärtsspiel des Jahres ging es für die Weyhe-Jungs nach Uslar zur HSG Schoningen/Uslar/Wiensen. Die Anfangsphase war auf beiden Seiten mit vielen Fehlpässen und –würfen geprägt. Ob dies an der fehlenden Patte oder der späten Anwurfzeit lag, sollte sich im Laufe des Spiels noch zeigen. So zog sich die ersten 10 Minuten schleppend, wobei das gute Rückzugsverhalten der Gäste einen Rückstand verhinderte. Das gute Abwehrverhalten der MTV zeigte auch bis zur Halbzeit ihre Wirkung und die MTVler konnten mit 10:12 in die Halbzeit gehen.

Souveräner Sieg gegen die SG Adenstedt

Endlich haben wir es geschafft unsere, sagen wir mal überschaubare, Tordifferenz zu verbessern.

Am Anfang schien es eine ausgeglichene erste Halbzeit zu werden. Adenstedt ging zunächst in Führung. Wir glichen aus. So ging es bis zum 4:4 in der 14. Minute weiter. Durch ein schnelles Tempospiel konnten wir bis zum Ende der Halbzeit mit 5:11 davonziehen.

Keine Punkte zur Winterpause

Braunschweig. Schade! Unsere Drittliga-Jungs wären gern mit einem Erfolg in die Winterpause gegangen, stattdessen mussten sie eine weitere Niederlage einstecken. Gegen den Oranienburger HC unterlagen sie vor gut 900 Zuschauern in eigener Halle mit 25:30 (13:14).