Erste Heimniederlage – 22:28 gegen Schwerin

Braunschweig. Im vierten Heimspiel ist es passiert: Nach drei Siegen vor eigenem Publikum ging unser Drittligateam Samstagabend erstmals in dieser Saison als Verlierer vom Platz. Vor fast ausverkaufter Halle in der Alten Waage (1120 Zuschauer) unterlag es den Mecklenburger Stieren mit 22:28 (7:14). Besonders bitter: Ariel Panzer musste gegen sein Ex-Team nach kurzer Zeit wegen einer Zerrung passen.

Der Spieler für den sicheren Rückhalt

Braunschweig. Es ist ein Treffen der besonderen Art. Wenn die Drittligamannschaft des MTV am Samstagabend in der Sporthalle Alte Waage die Mecklenburger Stiere empfängt, steht Torwart Ariel Panzer seinen ehemaligen Weggefährten gegenüber. Zwei Jahre kämpfte er mit den Schwerinern zusammen in der dritten Liga. Wird sich ein mulmiges Gefühl breit machen?

Schwerin kommt – Drittligist will daheim ungeschlagen bleiben

Braunschweig. Drei Heimspiele, drei Siege – unsere Drittliga-Mannschaft ist in der noch recht jungen Saison zu Hause eine Macht. Die Serie soll auch am Samstag fortgeführt werden: Dann treffen die Jungs von Coach Volker Mudrow in der Sporthalle Alte Waage auf die Mecklenburger Stiere Schwerin. Ein Selbstläufer wird das freilich nicht.

3.Herren verliert trotz couragierter Leistung

Bereits am vergangenen Freitag gastierte die Braunschweiger Drittvertretung bei der SG Zweidorf Bortfeld und verlor 25:31 in Bortfeld.

Mit 1:7 Punkten aus 4 Spielen traten die Männer ohne Coach Weyhe (krank) die Auswärtsreise an. Als Ersatzcoach übernahm Markus Becker, der den MTV Jungs vor dem Spiel durchaus Chancen im Spiel hervorsagte. Grund für Zweifel waren die Ausgangsplatzierung  beider Teams. So war die SG ungeschlagen Tabellenführer und der MTV 3 Drittletzter.