Bei Timmerlah zu Gast

Als Drittplatzierter fahren wir zum Vorletzten in der Tabelle, eine scheinbar lösbare Aufgabe.

In unserem 5. Spiel gegen Timmerlah, hatten wir unerwartet große Probleme. Die schlechte Torabschlussquote, Überheblichkeit und ein kämpfender Gegner bescherten uns ein 12:12 in der ersten Halbzeit. In der Pause gab es dann ein Donnerwetter und danach gingen wir die Sache deutlich ernster an. Durch mehrere Tempogegenstöße erhöhten wir schnell nach der Pause auf einen vier Tore Abstand, den wir bis zum Ende dann zum 21:28 ausbauten.

Männl. C-Jugend I verliert 32:24 (18:8) gegen MTV Geismar

Unsere neu formierte C1 des Trainerteams Udo Falkenroth und Thomas Holzheuer spielen in der Saison 2016/17 in der Landesliga Ost bis jetzt eine durchwachsene Saison. Momentan stehen 5 Niederlagen und 3 Siege zu buche. Am letzten Samstag musste das Team in Göttingen gegen den MTV Geismar antreten. Unseren Gastgeber kannten wir noch aus dem Relegationstunier in Rinteln. Das Spiel fing nicht so an, wie man es sich vorgestellt hatte. Der Gastgeber trat mit zwei körperlich überlegene Spielern an, die uns das Leben über die gesamte Spielzeit schwer machten und allein 19 Tore erzielten! Wir begannen das Spiel mit dem ersten Tor, da wussten wir noch nicht, dass dies unsere einzige Führung in diesem Spiel sein würde. Der Gastgeber hatte eine Minute später den Ausgleich erzielt und fing dann an sein Spiel aufzuziehen. Unser Problem war zu diesem Zeitpunkt die Trefferquote und so zog Geismar immer weiter davon. In der Abwehr haben wir nicht richtig zugegriffen, wenn Geismar mit eigentlich einfachen Spielzügen ein Tor nach dem anderen erzielte. Unser Angriff fand in der ersten Halbzeit gar nicht statt. Es wurde nicht die gesamte Breite ausgenutzt und die eigentlich immer erfolgbringenden Spielhandlungen verpufften entweder in der Abwehr oder gingen vorbei. Die genommene Auszeit hat leider den gewünschten Erfolg nicht gebracht. Somit endete die erste Halbzeit mit 18:8 für den Gastgeber . Die zweite Halbzeit ging leider so weiter wie die Erste aufhörte. Trotzdem muss man der Mannschaft hoch anrechnen, niemals aufgegeben zu haben, auch wenn das Ziel jetzt kaum noch zu erreichen war. Ganz klar hervorheben müssen wir Jan Holzheuer im Tor, der durch seine Paraden eine höhere Niederlage verhindert hat. Auch wenn es kein Trost ist, haben wir in der zweiten Halbzeit ein Unentschieden erspielt, was natürlich für das Rückspiel positive Aussichten prophezeit. Also warten wir bis Geismar zum Heimspiel kommt, dann zeigen wir das ein Sieg in Göttingen auch möglich gewesen wäre. Das nächste Spiel findet am 11.12. um 11:15 Uhr in Braunschweig in der Ottenroder Halle gegen HSV Warberg/Lelm statt. Wir hoffen wieder auf viel Unterstützung.

Ein schönes Spiel nach holprigem Start

Am 27.11.2016 bestritt der MTV Braunschweig sein Heimspiel gegen den HSC Ehmen. Die MTV-Ladies starteten zunächst ziemlich unaufmerksam in die erste Halbzeit und fingen sich so in den ersten Minuten schon drei Gegentore ein. Die eigenen Abschlüsse konnten anfangs hingegen nicht verwandelt werden. Nach einer kurzen Ansprache mit Trainer Marco Wittneben fand der MTV langsam ins Spiel. Die Abwehr stand nun wesentlich stabiler, wodurch es dem HSC Ehmen erschwert wurde zum Tor durchzudringen. Auch die Torchancen wurden nun erkannt und besser verwandelt. Somit konnten die MTV-Ladies auf ein Tor Rückstand verkürzen und gingen mit 12:13 in die Halbzeitunterbrechung.