Großer Jubel – B-Jugend schafft den Oberliga-Aufstieg

Delmenhorst. Es ist geschafft – die B-Jugend des MTV Braunschweig ist in die Oberliga aufgestiegen. Im dritten Qualifikations-Turnier, dieses Mal in Delmenhorst, ging die Mannschaft von Udo Falkenroth dank starker Abwehrleistung als Sieger hervor und lässt die Verbandsliga für die kommende Saison hinter sich.
Sowohl beim Turnier in Wunstorf als auch in Hannoversch-Münden schafften die B-Jugendlichen die direkte Qualifikation nicht, so dass sie in die dritte Runde mussten. In Delmenhorst warteten mit dem Handballverein Lüneburg und TV Neerstedt zwei durchaus starke Kontrahenten.
Die erste Partie gegen Lüneburg, das war im Vorfeld klar, würde ein harter Brocken werden, schließlich bezwangen die Hansestädter Neerstedt erschreckend deutlich mit 23:12. Doch der MTV duckte sich nicht, zeigte stattdessen seine beste Leistung der vergangenen Wochen. „Das war ganz stark, wir waren die komplette Begegnung spielbestimmend“, freute sich Trainer Udo Falkenroth, der Betreuer Thomas Holzhauer an seiner Seite hatte. Eine 5:0-Führung in Minute 6 war die Grundlage für den Erfolg. Zwar kämpfte sich Lüneburg immer wieder heran, doch ab der 18. Minute setzte sich Braunschweigs Nachwuchs ab. Am Ende hieß es 27:17, der Grundstein für den Aufstieg war gelegt.
Gegen Neerstedt startete der MTV zwar schwach, lag in der Halbzeit 6:10 hinten. Doch steigerte sich das Team vor allem durch großen Kampfgeist, so dass am Ende ein Unentschieden heraussprang (16:16). Das reichte, der Aufstieg war perfekt.
„Wir hatten aufgrund der Qualität der Mannschaft den Oberliga-Aufstieg fest eingeplant, in den ersten beiden Qualifikations-Turnieren allerdings teils sehr unglücklich agiert. Umso mehr freuen wir uns nun, dass es geklappt hat“, so Udo Falkenroth. Er sah eine geschlossene Mannschaftsleistung, ein kleines Sonderlob erhielt Jan Holzhauer – der ist eigentlich in der C-Jugend als Torwart aktiv, ist aber aufgrund von Personalmangel eingesprungen. Falkenroth: „Das war ein super Einsatz, er hat sehr mutig agiert.“
Nun geht das Team in die verdiente Sommerpause. iri

Spektakel im Sand: D-Jugend beim Beach-Cup in Wendeburg

Braunschweig. Die Sommerferien nahen und somit auch der ein oder andere Badeurlaub. Strandfeeling hat die D-Jugend des MTV am Wochenende bereits spüren dürfen – beim Beach-Cup der SG Zweidorf/Bortfeld in Wendeburg. Drei wunderschön gelegene Beachplätze, Sonne satt, muntere Partien: ein Tag ganz nach dem Geschmack des Handball-Nachwuchses.
Fast der komplette Kader von Trainer Teja Tempel hatte Lust auf „Sand“-Handball, so dass zwei Teams à 10 Akteure ins Rennen gingen. Zunächst in Gruppenspielen, ging es anschließend in Haupt- und Trostrunde weiter. Und die Jungs machten ihre Sache richtig gut: Ein Team belegte Rang sieben, das andere gar Rang vier. Tejas Fazit: „Die Jungs hatten viel Spaß. Und der stand auf jeden Fall im Vordergrund – die Ergebnisse waren zweitrangig.“ Und dennoch super… iri
.

Weitere Verstärkung für den MTV: Luxemburger Nationalspieler Yann Hoffmann kommt

Yann Hoffmann (Mitte) mit seinen künftigen Teamkollegen Niklas Wolters und Lars Körner. Foto: iri

Braunschweig. Und noch eine Neuverpflichtung für unsere Drittliga-Handballer: Nach dem Slowaken Ivan Kucharik konnte der MTV nun Yann Hoffmann für die Löwenstädter gewinnen. Der 22-jährige Nationalspieler aus Luxemburg unterschrieb zunächst einen Einjahresvertrag.

Testspiel-Kracher gegen Bundesligist TSV Hannover Burgdorf

MTV-Spieler Philipp Krause freut sich auf eine abwechslungsreiche wie anspruchsvolle Vorbereitung. Foto: Daniel Reinelt

Braunschweig. Ende August starten unsere MTV-Herren in die zweite Drittliga-Saison, es bleibt also noch reichlich Zeit zum Durchatmen. Die Vorbereitungsphase bis dahin ist dennoch komplett durchgeplant. Eindeutiger Höhepunkt: das Testspiel gegen Bundesligist TSV Hannover Burgdorf.

„Jojo“ Krause: Eine Rückkehr kann ich mir auf jeden Fall vorstellen

Braunschweig (iri). Der Klassenerhalt der MTV-Herren in der dritten Liga hat über die Stadtgrenzen hinaus für Furore gesorgt. Wesentlich zum Erfolg beigetragen hat Rückraumspieler Johannes „Jojo“ Krause. In der kommenden Saison wird der 30-Jährige allerdings nicht mehr das MTV-Trikot tragen. Warum nicht und wie es sportlich für ihn weitergeht, verrät er im Interview.

Schwamm drüber

Mit einer enttäuschend verdienten Niederlage verabschiedeten die MTV Ladies sich aus der Saison. Nach einer erfolgreichen Rückrunde (zuletzt 5 Siege und ein Unentschieden gegen Meister Wittingen in Folge) wirkte das Spiel gegen eine gut aufgelegte Eintracht-Reserve eine Revue der beliebtesten Fehler der Saison. Zugleich zeigten sie aber auch, wie sehr sich Tempospiel, Passgenauigkeit und Abschluss im Lauf der Saison verbessert hatten. Wenn auch noch nicht konstant genug.
Doch beim abendlichen Saisonausklang war Trainer Marco Wittneben schon ganz in der neuen Saison. Im Juli beginnt die Vorbereitung, mit 3 wöchentlichen Trainingseinheiten und ein paar Neuzugängen sollen damit in der Saison 17/18 endgültig die oberen Tabellenplätze angegriffen werden. Zusätzlich lobte Dimi, der Inhaber von Corvins Burger, noch eine großzügige Prämie für die Tabellenplätze 1-3 aus.